www.deutschland-monteurzimmer.de

Hier finden Sie optimale Monteurzimmer, Monteurwohnungen, Privatzimmer, Fremdenzimmer, Baustellenunterkünfte, Ferienwohnungen oder Gasthäuser für Berufsreisende wie Monteure, Arbeiter, Handwerker, Vertreter aber auch Studierende, Auszubildende und Praktikanten.

Betriebshaftpflicht- und
Hauseigentümerhaftpflichtversicherung für Vermieter

von Ferienwohnungen und Monteurszimmern


Betriebshaftpflicht- und Hauseigentümerhaftpflichtversicherung

Sowohl die Betriebshaftpflicht- als auch die Hauseigentümerhaftpflichtversicherung (Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht genannt) sind für Vermieter sinnvoll. Während erstere Versicherung nur für gewerbliche Vermieter gedacht ist, eignet sich die zweite Variante auch für Vermieter, die nur privat ein Monteurszimmer oder eine Ferienwohnung zur Miete anbieten.


Inhaltsverzeichnis:


 

Ein typischer Schaden

Eine Einliegerwohnung wurde an einen Geschäftsreisenden vermietet. Früh am Morgen putzt der Vermieter bzw. seine Reinigungskraft die Treppe, vergisst aber leider, das „Achtung, frisch gewischt!“ – Schild aufzustellen. Wie es das Schicksal will, kommt der Gast die Treppe hinunter, rutscht aus und bricht sich ein Bein. Der Bruch ist kompliziert und zieht mehrere Operationen und einen teuren Reha-Aufenthalt nach sich.

Betriebshaftpflicht- und Hauseigentümerhaftpflichtversicherung Unfall Reinigung

Außerdem konnte der Arme für viele Wochen nicht arbeiten, erleidet also zusätzlich einen Verdienstausfall. Das wird teuer für den Vermieter! Denn erstens fordert die Krankenkasse des Patienten ihr Geld für die Behandlungen zurück, zweitens muss der Verdienstausfall durch den Schadensverursacher übernommen werden. Bleiben gar Beeinträchtigungen zurück, die zum Status einer Behinderung führen, wird eventuell die Erwerbsminderungsrente eingefordert. Die Insolvenz des Vermieters rückt in greifbare Nähe.

Betriebshaftpflichtversicherung: Wofür ist sie gut?

Ist der Vermieter im eben beschriebenen Schadensfall nicht versichert, sieht es für ihn schlecht aus. Denn er haftet mit seinem gesamten Betriebs- und Privatvermögen für den Personen- und Vermögensschaden – schlimmstenfalls sogar ein Leben lang. Hätte er eine Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen, hätte diese die Kosten übernommen und zudem geprüft, ob alle Schadenersatzforderungen überhaupt rechtens sind.

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist für gewerbliche Vermieter eine der wichtigsten Versicherungen, reduziert sie doch das finanzielle Risiko enorm.

Der Grund: Ein Vermieter von Monteurzimmern und seine Mitarbeiter können noch so vorsichtig agieren – dennoch kann es passieren, dass fremdes Eigentum beschädigt wird oder dass Menschen zu Schaden kommen. Gerade bei Personenschäden belaufen sich die Kosten teilweise sogar in Millionenhöhe, was den finanziellen Ruin bedeuten würde.

Die Betriebshaftpflichtversicherung schützt den Vermieter selbst und seine Mitarbeiter vor Schäden, die an Sachen, Personen oder am Vermögen Dritter entstehen. Auch Entschädigungszahlungen werden im Rahmen der Begleichung von Vermögensschäden übernommen. Ergänzend könnte eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden, wichtiger ist jedoch die Betriebshaftpflichtversicherung.

Bei jedem gemeldeten Schadensfall überprüft die Betriebshaftpflichtversicherung, ob die Forderungen berechtigt sind. Unberechtigte Forderungen werden abgewiesen, was der Versicherung den Status einer passiven Rechtsschutzversicherung verleiht. Die Assekuranz übernimmt im Falle der Prüfung die Kosten für den Prozess, für Sachverständige und den Rechtsanwalt, was nicht nur bei gänzlich unberechtigten Forderungen der Fall ist, sondern auch bei deutlich zu hohen.

Wer ist durch die Betriebshaftpflichtversicherung geschützt?

Die Betriebshaftpflichtversicherung schützt alle Personen, die im Auftrag des Vermieters einer Ferienwohnung oder eines Monteurszimmers handeln. Dabei ist nicht wichtig, welches Angestelltenverhältnis besteht oder ob sich beispielsweise ein Selbstständiger im Gartenbau mit der Hausverwaltung befasst – ausschlaggebend ist nur, dass die schadenverursachende Person im Auftrag des Vermieters handelt und eine Geschäftstätigkeit ausführt. Kommt diese Person zu Schaden, tritt die Betriebshaftpflichtversicherung ein.

Das gilt auch, wenn sich der Mieter verletzt – beispielsweise kommt er in einem Sturm an Ihrem Haus an und geht zum Eingang – plötzlich fällt ein Dachziegel herab und verletzt den Mieter. Wieder handelt es sich um einen Personenschaden, der durch die Betriebshaftpflichtversicherung zu begleichen ist.

Betriebshaftpflicht- und Hauseigentümerhaftpflichtversicherung Unterschied Gäste Menschen Kinder

Grundsätzlich schützt die Betriebshaftpflichtversicherung aber nur innerhalb der Bundesrepublik, nur teilweise sind geschäftliche Tätigkeiten im Ausland mitversichert. Wenn Sie also Vermieter eines Ferienhauses im Ausland sind, sollten Sie vorab bei der Betriebshaftpflichtversicherung zum geltenden Versicherungsschutz nachfragen.

Die Deckungssumme bei der Betriebshaftpflichtversicherung

Die Deckungssumme der Betriebshaftpflichtversicherung darf nicht zu gering gewählt werden – nehmen Sie den größtmöglichen Schaden an, wenn Sie Ihr Unternehmen schützen wollen. Vor allem Personen- und Vermögensschäden müssen hoch versichert sein, teilweise werden hier Deckungssummen von bis zu zehn Millionen empfohlen.

Betriebshaftpflicht- und Hauseigentümerhaftpflichtversicherung Schadenszahlung

Lange Zeit wurden drei Millionen für ausreichend erachtet, diese sind aber unter Berücksichtigung von Behandlungs- und Kurkosten, Entschädigungszahlungen und einer eventuellen Erwerbsminderungsrente rasch erreicht. Alle Kosten, die die festgesetzte Deckungssumme überschreiten, müssen dennoch getragen werden – von demjenigen, der für den Schaden verantwortlich ist.

Die Hauseigentümerhaftpflichtversicherung – die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Die Hauseigentümerhaftpflichtversicherung heißt mit korrektem Namen „Haus- und Grundbesitzerhaftflicht“ und wird von denjenigen, die ihr Haus nur privat nutzen, eigentlich nicht benötigt. Doch schon in dem Fall, wenn Sie eine Untervermietung an Monteure oder Privatgäste anbieten, ist der zusätzliche Schutz nötig, denn die private Haftpflichtversicherung ist nicht mehr ausreichend. Diese schützt nur dann, wenn Sie die Immobilie zu privaten Wohnzwecken nutzen, fremde Nutzer sind nicht versichert.

Betriebshaftpflicht- und Hauseigentümerhaftpflichtversicherung Untervermietung Student

Wenn Sie also als Nebenerwerb ein Zimmer an Monteure oder Geschäftsreisende vermieten wollen oder wenn Sie ein Ferienhaus zur Miete anbieten, reicht die private Haftpflichtversicherung nicht mehr aus. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung wird auch von denjenigen benötigt, die einer Eigentümergemeinschaft angehören, wobei sich oft ein Hausverwalter um den Versicherungsschutz kümmert.

Wenn Sie also ein Ferienhaus in einer Wohnanlage vermieten wollen, fragen Sie den Betreiber der Anlage zuerst, inwieweit ein Versicherungsschutz schon besteht.

Wie teuer ist die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

Die Untergrenze für die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung sollte bei drei Millionen Euro liegen, wenngleich wie auch bei der Betriebshaftpflichtversicherung gilt, dass zehn Millionen als Deckungssumme für Personen- und Vermögensschäden die bessere Wahl sind. Eine Selbstbeteiligung ist hier nicht üblich, die Prämien lassen sich dadurch auch nicht wirklich drücken. Die Prämie berechnet sich nach der Jahresmiete, die mit dem vermieteten Wohnraum eingenommen wird.

Die Kosten für einen Schutz in Höhe von zehn Millionen für Personen- und Vermögensschäden belaufen sich auf rund 60 bis 80 Euro, was von der jeweiligen Versicherung und von der Anzahl der Wohneinheiten bzw. der Bruttomiete abhängig ist.

Üblich sind auch Berechnungen anhand der Anzahl der Wohneinheiten, wobei die meisten privaten Vermieter nur auf eine Wohneinheit kommen dürften. Die Kosten für einen Schutz in Höhe von zehn Millionen für Personen- und Vermögensschäden belaufen sich auf rund 60 bis 80 Euro, was von der jeweiligen Versicherung und von der Anzahl der Wohneinheiten bzw. der Bruttomiete abhängig ist.

Welche Leistungen erbringt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

Wie jede Haftpflichtversicherung schützt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung den Hauseigentümer vor einem finanziellen Ruin: Ein Schaden auf dem Grundstück ist schnell passiert – ein Dachziegel fällt herab und trifft das vor dem Haus parkende Auto (oder schlimmer noch, den Passanten auf dem Gehweg oder den Mieter Ihrer Monteurswohnung), Ihr Mieter fällt die Treppe hinunter, weil Sie frisch gewischt haben oder er stolpert über einen Gegenstand auf dem Grundstück und lässt seine Tasche fallen, in der das teure Notebook steckt. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung kommt für alle Sach-, Personen- und Vermögensschäden auf, und zwar bis zur vereinbarten Deckungssumme.

Betriebshaftpflicht- und Hauseigentümerhaftpflichtversicherung Autoscheibe Scheibe Auto kaputt

Gleichzeitig übernimmt die Hauseigentümerhaftpflichtversicherung die Funktion einer Rechtsschutzversicherung und wehrt unberechtigte oder zu hohe Forderungen ab. Notfalls werden die Forderungen auch vor Gericht verhandelt, die Versicherung übernimmt dann die Verhandlungskosten ebenso wie die Kosten für einen Gutachter, Sachverständigen und Anwalt.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung stellt den Hauseigentümer somit von finanziellen Belastungen frei und bekommt dafür regelmäßig die Beitragszahlungen geleistet.

Hauseigentümerhaftpflichtversicherung: Pflicht für Vermieter

Genau genommen ist die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung keine Pflichtversicherung, auch wenn sie einen ähnlichen Namen trägt. Dennoch ist es eine Versicherung, die jeder Grundstücks- bzw. Hauseigentümer haben sollte, wenn er Wohnraum zur Miete zur Verfügung stellt. Die Versicherung ist demnach keine rechtliche Pflicht, schützt aber vor einem unkalkulierbaren Risiko, das sich schon allein in der Tatsache begründet, dass überhaupt eine Immobilie zur Vermietung angeboten wird.

Denn: Passieren kann immer etwas und leider kann niemand so „dumm denken, wie es passiert“.

Die Anbieter von Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen unterscheiden sich allerdings in ihren Leistungen, Deckungssummen und Prämien, daher sollte vor dem Abschluss der Versicherung unbedingt ein Versicherungsvergleich gestartet werden. Die Beiträge liegen bei manchen Assekuranzen bis zu dreimal höher!

Gut zu wissen: Der durchschnittliche Schaden beläuft sich angeblich auf rund 2.100 Euro, was wichtig für die Wahl der Deckungssumme ist. Allerdings sind damit nur Sachschäden gemeint! Personen- oder Vermögensschäden gehen in der Regel nicht so glimpflich aus und können den finanziellen Ruin für den Vermieter bedeuten. Spätestens dann, wenn eine lebenslange Rente zu zahlen ist, ist eine möglichst hohe Deckungssumme relevant!

Schutz bei Allmählichkeitsschäden

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei diesen Schäden um solche, die erst nach und nach auftreten.

Ein Beispiel: Sie sind als Vermieter einer Monteurunterkunft aktiv und renovieren innerhalb dieser Wohnung ein Zimmer. Dabei bohren Sie die Wand an – das Bild soll gut und sicher hängen! Leider haben Sie übersehen, dass Sie damit eine Leitung angebohrt haben, die nicht sofort komplett defekt ist, durch die aber nach und nach immer mehr Wasser dringt. Ihr Nachbar, der genau hier Wand an Wand mit Ihnen lebt, wundert sich schon bald über den nassen Fleck an der Wand. Solch ein Wasserschaden stellt einen Allmählichkeitsschaden dar, der von den meisten Versicherern getragen wird.

Betriebshaftpflicht- und Hauseigentümerhaftpflichtversicherung Wasserschaden

Sie wollen die Ferienwohnung deutlich aufwerten und fortan eine eigene Sauna für Ihre Gäste anbieten? Solche kleinen Bauvorhaben – meist bis zu einer maximalen Bausumme von 50.000 Euro – sind ebenfalls in der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung enthalten. Eine separate Bauherrenhaftpflicht entfällt dann.


Weitere interessante Artikel:


Ihr Feedback

Hier können Sie uns Ihr Feedback zusenden.

Ihr Vor-/ Nachname:
Ihre Email Adresse:
Ihr Feedback:
Bewertungen für Deutschland-Monteurzimmer.de
eKomi-Bewertung: Ø 4.6 von 5 Sternen aus 48 Stimme(n)
zuletzt aktualisiert: 02.08.2019

4.6 Sterne Bewertung