Monteurzimmer im Bundesland Bremen

Monteure und Handwerker auf Montage in Bremen

Kleinstes Bundesland, aber zweitgrößte Stadt im Norden

Gebildet wird der Stadtstaat Bremen, das kleinste Bundesland Deutschlands mit insgesamt 652.000 Einwohnern, von den Städten Bremen und Bremerhaven. In Bremen leben rund 550.000, in Bremerhaven etwa 102.000 Einwohner.

Eine geografische Besonderheit des Bundeslandes besteht darin, dass beide Städte nicht unmittelbar aneinandergrenzen. Wer von der einen Stadt in die andere fahren will, verlässt zunächst bremisches Gebiet und fährt etwa 50 Kilometer Richtung Norden durch Niedersachsen.

Niedersächsische Kleinstädte sind es auch, die den sogenannten „Speckgürtel“ Bremens bilden. Nahe gelegene Orte wie Stuhr, Weyhe oder Syke, Achim und Oyten sind besonders bei Familien beliebt. So kommt es, dass rund 43 % der Beschäftigten im Land Bremen ihren ersten Wohnsitz in Niedersachsen haben.

Deutschlandkarte Bundesland Bremen Monteurzimmer Bremen
Preisewerte Monteurzimmer in Bremen

Bei uns finden Sie preiswerte und zentrale Unterkünfte in Bremen.

Jetzt Zimmer in Bremen finden

Vorteile einer Monteurwohnung in Bremen

Obwohl Bremen und speziell Bremerhaven regelmäßig unter den ärmsten Regionen Deutschlands genannt werden, verhält sich die Sache schon wegen der vielen Pendler, die in Bremen arbeiten, aber in Niedersachsen Steuern zahlen, etwas komplizierter.

Wappen klein Bundesland Bremen

Blickt man auf die Beschäftigtenzahlen, auf die Millionärsquote oder auf die Durchschnittslöhne in Bremen ergibt sich ein anderes Bild.

Auch Handwerker und Monteure finden in Bremen ausreichend Beschäftigung. Unter den großen Arbeitgebern im Bundesland Bremen dominieren nämlich noch stets Branchen, die traditionell auf Handwerker und Monteure angewiesen sind.

Entsprechend hoch ist die Chance, in Bremen, Bremerhaven oder auch im „Speckgürtel“ eine Monteurwohnung oder ein Monteurzimmer zu finden.

Monteurzimmer in Bremen

Die Monteurunterkünfte sind über alle Stadtgebiete verteilt. In der Stadtgemeinde Bremen finden Sie Monteurwohnungen beispielsweise zentrumsnah im Bahnhofsviertel oder im beliebten Wohnviertel Bremen-Neustadt. Aber auch in traditionellen Arbeitervierteln im Bremer Westen oder In Bremen-Nord werden ebenso wie in Ost, wo sich das Mercedes Benz Werk befindet, Monteurzimmer und Monteurwohnungen angeboten.

Der Vorteil einer Monteurunterkunft im Stadtgebiet von Bremen oder Bremerhaven besteht darin, dass Sie auf ein eigenes Auto verzichten können. Die Monteurwohnungen sind zudem auf die Ansprüche und den Bedarf ihrer Bewohner abgestimmt. Neben einer geschmackvollen Einrichtung gehört dazu in der Regel eine eigene Kochgelegenheit oder eine Gemeinschaftsküche und natürlich ein Badezimmer. Monteurunterkünfte in der Umgebung von Bremen verfügen darüber hinaus oft über einen Aufenthaltsbereich im Freien.

Wie ist das Bundesland Bremen strukturiert?

Wie bereits erwähnt setzt sich das Bundesland Bremen aus den Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven zusammen. Beide Städte liegen im Norden Niedersachsens. Das nur 16 Kilometer breite Bremer Stadtgebiet erstreckt sich längs der Weser in 38 Kilometern Länge. Der Fläche nach erreicht Bremen den Platz Nummer 16 auf der Liste der größten deutschen Städte, der Einwohnerzahl nach ist es Platz 11.

Panorama Bremen Bundeslandschild Bremen

Bremerhaven liegt am Rand des Elbe-Weser-Dreiecks und damit quasi schon an der Nordsee. Obwohl die Stadt offiziell seit 1947 mit Bremen eine politische Einheit bildet, gilt sie gleichzeitig als Oberzentrum des niedersächsischen Umlandes.

Arbeiten in Bremen

Von den rund 240.000 Beschäftigten in Bremen leben und arbeiten nur etwa 100.000 in der Landeshauptstadt, der Rest pendelt täglich stadtein- oder auch stadtauswärts. Nach Bremerhaven pendeln rund 48 % der dort Beschäftigten, die meisten kommen auch hier aus dem niedersächsischen Umland.

Zu den starken Branchen, die Arbeitnehmer aus allen Himmelsrichtungen in die beiden Stadtgemeinden ziehen, gehören

  • Logistik und Warenumschlag,
  • Großhandel und Nahrungsmittelindustrie,
  • Automobilindustrie und Zulieferer,
  • Schiffsbauunternehmen,
  • Stahlwerke,
  • Luft- und Raumfahrtindustrie,
  • Universität und Technologiepark,
  • militärische Elektronik.

Aber auch Verwaltung, Tourismus, Kliniken sowie diverse kleine und mittelständische Unternehmen sind für die Wirtschaft des Bundeslandes von großer Bedeutung.

Die größten Arbeitgeber in Bremen, bei denen Monteure Beschäftigung finden

Monteure, die in Festanstellung oder befristet in und um Bremen arbeiten, werden im Stadtstaat immer gesucht. Zu den wichtigsten Arbeitgebern gehört die bremenports GmbH & Co. KG, die die bremischen Häfen verwaltet, in denen fast 70 Millionen Tonnen Güter pro Jahr umgeschlagen werden. In diesem Zusammenhang ist auch die BLG Logistics Group AG & Co. KG mit ihren Tochterunternehmen Eurogate und BLG Sports & Fashion GmbH zu nennen, die etwa 6.000 Beschäftigte hat. Mehr als doppelt so viele Menschen arbeiten im Osten Bremens im dort ansässigen Mercedes Benz Werk der Daimler AG. Arcor Mitteltal (Stahlwerke) und die Airbus Group (Luft- und Raumfahrt) haben jeweils 4.500 Arbeitnehmer.

Industriegebiet Bundeslandschild Bremen

Zu den weiteren Unternehmen im Bundesland Bremen, die speziell für Monteure interessant sein dürften, gehören

  • die swb Ag (Umwelttechnologie, 2165 Mitarbeiter),
  • die Lürssen Werft GmbH & Co. KG (1000 Mitarbeiter),
  • die Zech Group GmbH (Bau, Projektentwicklung, Umwelttechnologie, 540 Mitarbeiter),
  • die Lloyd Werft Bremerhaven GmbH (500 Mitarbeiter),
  • die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH (Fahrzeugbau, 450 Mitarbeiter),
  • die hanseWasser Bremen AG (Umwelttechnologie, 400 Mitarbeiter),
  • Areva Wind GmbH (Windturbinen, 360 Mitarbeiter) und die
  • Deutsche Windtechnik AG (Windenergieanlagen, rund 190 Mitarbeiter).

Großbaustellen im Bundesland Bremen

Die ohnehin angespannte Verkehrslage in Bremen wird durch eine Vielzahl wiederkehrender und für die kommenden Jahre geplanter Großbaustellen noch verstärkt. Bereits seit Jahrzehnten befindet sich die A281 in Planung und teilweise auch im Bau. Die Arbeiten an der Stadtautobahn, die als Verbindung von A1 und A27 dienen und die Einfallstraßen Bremens entlasten soll, werden insbesondere durch Klagen und Anträge von Bewohnern betroffener Stadtteile immer wieder verzögert. Das Projekt wird von der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) durchgeführt.

Bis 2020 und vermutlich weit darüber hinaus, werden in der Bremer Innenstadt zahlreiche Großbaustellen entstehen. Bereits im Bau ist das Bremer City-Gate, an dem täglich rund 100 bis 200 Arbeiter beschäftigt sind. Investor des 100-Millionen-Projektes ist die Achim-Griese-Treuhandgesellschaft.

Die Bremer Zech Group will zudem umfassende Um- und Neubauten im Bremer Stadtzentrum durchführen. Auch in der Überseestadt, in der seit der Millenniumswende ein komplett neues Wohn- und Geschäftsviertel auf altem Hafengrundstück entstand, wird die Zech Group sich weiter mit großen Bauprojekten engagieren.

Großbaustelle Bundeslandschild Bremen

In Planung ist in Bremen die Neuanlage eines zentralen Busbahnhofes für Fernbusse, die durch den Neubau eines Hotels ergänzt werden soll. Der in unmittelbarer Nähe befindliche Neustadtsbahnhof befindet sich ebenfalls im Umbau und wird an einen Premium-Radweg angeschlossen, der als Fern-Radweg auch längs der Weser durch die Bremer Neustadt verlaufen wird. Gleichzeitig sollen auf eben diesem Gebiet die Deiche erhöht und der bisherige Grünstreifen mitsamt altem Baumbestand in eine Promenade verwandelt werden. Darüber hinaus sind zahlreiche Neubauten von Wohnhäusern in dieser Region geplant.

Angekündigt wurde 2018 auch, dass ein zentraler Umsteigeplatz des innerstädtischen Personennahverkehrs (Domsheide) einen radikalen Umbau erfahren soll. Bezieht man weitere Projekte ein wie etwa die Planung neuer Wohngebiete in Habenhausen und in der Vahr, die Sanierung bestehender Brücken und der geplante Neubau von insgesamt sieben Fahrradbrücken dürfte es bis 2030 für Monteure, Handwerker und alle, die speziell in der Baubranche tätig sind, ausreichend zu tun geben.

Und auch in Bremerhaven steht die Zeit nicht still – hier sind beispielsweise diverse Fahrbahnerneuerungen am Straßennetz zu nennen sowie die Verlegung von Kabeln und Fernwärmeleitungen, Kanalbauarbeiten und die in Planung befindlichem Stahl- und Betonbauarbeiten an der Kennedy-Brücke.

Zur Dauerbaustellen haben sich zudem die A1 und die A27 entwickelt, die über verschiedene Anschlussstellen nach Bremen beziehungsweise Bremerhaven hinein oder hinausführen.

Studieren und Leben im Bundesland Bremen

Als eigenständiges Bundesland und als zweitgrößte Stadt im Norden verfügt Bremen über eine hervorragende Universität, verschiedene Hochschulen und diverse Institute. In Bremerhaven befindet sich ebenfalls eine Hochschule, an der 3000 Studierende in insgesamt 22 Studiengängen eingeschrieben sind.

Die Hochschule Bremerhaven kooperiert mit diversen exzellenten Instituten wie beispielsweise dem Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, dem Fraunhofer-Institut, dem Technologie- und Transferzentrum und der Max-Planck-Gesellschaft.

Universität Bremen Bundeslandschild Bremen

Wer von Bremen nach Bremerhaven – und umgekehrt – fahren möchte, kann die jeweilige Stadt mit dem eigenen Fahrzeug, mit einem Regionalzug oder auch mit dem Schiff ansteuern. Beide Städte verfügen über einen Bahnhof, der im jeweiligen Stadtzentrum liegt und rege genutzt wird. Die Stadtgemeinde Bremen, die ihr Image als fahrradfreundliche Stadt weiter ausbauen will, liegt zudem am Fernradweg Hamburg-Bremen.

Die Freizeit lässt sich in Bremen und Bremerhaven auf vielfältige Weise verbringen, beide Städte sind groß genug, um ein umfangreiches Kultur- und Sportprogramm zu ermöglichen. Touristen besuchen in Bremerhaven gern den Zoo am Meer, das Auswandererhaus oder das Klimahaus.

In Bremen sind es bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Bremer Stadtmusikanten, der Roland, das Rathaus und die Kirchen und Kaufmannshäuser sowie die historische Altstadt Schnoor, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

Monteurunterkünfte in Bremen

Günstige Wohnungen sind im Bundesland Bremen wie in allen Großstädten und Metropolen mittlerweile schwer zu finden. Zwar boomt die Baubranche in Bremen, doch hat dies für Monteure nur untergeordnete Bedeutung. So gehört auch Bremen mittlerweile zu den Bundesländern, in denen die zeitweise Vermietung der eigenen Wohnung an Touristen oder Monteure über bestimmte Onlineportale unterbunden werden soll.

Nicht verboten ist jedoch die gewerbliche Vermietung und die private Untervermietung von Zimmern in selbst bewohnten Häusern oder in Zweitwohnungen. In unserer Datenbank finden Sie zahlreiche legale Angebote an Monteurunterkünften in Bremen, Bremerhaven und im Umland, also in Ortschaften wie Syke, Weyhe, Achim oder auch im Cuxland bei Bremerhaven.

Bremer Stadtmusikanten Bundeslandschild Bremen

Die Unterkünfte entsprechen mindestens den Standardanforderungen an gute Monteurwohnungen und sind bedeutend günstiger als es die Anmietung von Hotelzimmern wäre. Sie haben zudem den Vorteil, dass Sie sich dort auch mal ins Privatleben zurückziehen, selbst kochen und WLAN oder weitere Zusatzleistungen nutzen können.

Vergleichen Sie in unserer Datenbank alle Merkmale ausgewählter Monteurunterkünfte in Bremen und Bremerhaven und buchen Sie anschließend direkt bei Ihrem Wunschvermieter.

Das Team von Deutschland-Monteurzimmer.de wünscht Ihnen einen tollen Aufenthalt im Bundesland Bremen. Dieser beginnt und endet übrigens mit nur einem Wort, das Sie unbedingt kennen sollten, wenn Sie in den Norden reisen: Moin!

Als „Dorf mit Straßenbahn“ bezeichnen die Bremer gern ihre Stadt oder auch als „freundliche Baustelle an der Weser“. Der feine Spott, der sich darin verbirgt, kann jedoch über eines nicht hinwegtäuschen: Bremer lieben ihre Stadt, auch wenn sie ständig über sie schimpfen oder wie man in Bremen sagt: Meckern.

Monteurzimmer im Bundesland Bremen: