Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

immer wieder GEZ

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hallo Bully,

    Dann freue ich mich, dass ich dieses Einwohnermeldeamt habe.. Allerdings wundern tut mich diese Tatsache schon, da es ja ein einheitliches Gesetz ist.

    Es gibt ja glücklicherweise noch Google, da steht
    http://www.gesetze-im-internet.de/bmg/__17.html



    http://www.gesetze-im-internet.de/bmg/


    Da steht es ganz genau!

    Nun denn, für alle anderen Leser/ User dieses Forums, .. Bitte klärt das mit dem für Euch zuständigen Einwohnermeldeamt.


    Wir für uns werden das zukünftig so halten:
    Wenn jemand eine Bestätigung haben möchte, bekommt er sie.
    Der Gast muss sich selbst anmelden .. (Das spart mir als Vermieter zudem noch jede Menge Zeit!)


    Natürlich, die Betonung liegt hierfür auf.. Wie wir es machen.. Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

    Gruß Ich

    Kommentar


    • #17
      für uns ist der § 19 wichtig


      http://www.gesetze-im-internet.de/bmg/__19.htmlhttp://www.gesetze-im-internet.de/bmg/__19.html


      (1) Der Wohnungsgeber ist verpflichtet, bei der An- oder Abmeldung mitzuwirken. Hierzu hat der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person der meldepflichtigen Person den Einzug oder den Auszug schriftlich oder elektronisch innerhalb der in § 17 Absatz 1 oder 2 genannten Fristen zu bestätigen. Er kann sich durch Rückfrage bei der Meldebehörde davon überzeugen, dass sich die meldepflichtige Person an- oder abgemeldet hat.

      Kommentar


      • #18
        Hallo Bully,

        Das ist die Bestätigung von der ich sprach..
        Die bekommt der Gast von uns.. Dann geht ER selbständig zum Einwohnermeldeamt.





        Gruß ich

        Kommentar


        • #19
          Hallo Bully und hallo Ich,
          das mit der GEZ das stimmt. Wer sich Wohnsitzlich meldet der ist bei der GEZ ob er will oder nicht. Das er dann beim 2. mal eine saftige Rechnung bekommt ist ja klar oder ??
          Nicht melden ist auch keine Lösung denn das ist illegal. Ihr könnt eine Gästemeldung machen die es auf jedem Touristikamt gibt. Auch in Kurgebieten fällt keine Kurtaxe an
          da die ja hier arbeiten und keinen Urlaub machen. Damit sind sie wie in jedem Hotel polizeilich gemeldet.
          Mit Wohnsitzanmeldung hatten wir auch mal bei 2 Personen das Vergnügen die dies unbedingt brauchten um hier einen Arbeitsvertrag zu machen.
          Nach 4 Wochen waren sie verschwunden und es kam ein Anruf von der Kripo. Danke wir sind eine Monteurunterkunft und keine Mietwohnung auf unbestimmte Zeit.
          Ich denke dann würde auch jeder von uns weit über der ortsüblichen Miete pro m³ liegen oder ? Denkt mal an das Gesetz zur Mietbremse ??
          Gruß Frank

          Kommentar


          • #20
            zu Bully Zitat:doch bei uns will sich fast jeder 3. registrieren,
            die erste Zeit war mir nicht klar warum, da haben sich jeder Woche Leute auf meine Adresse registriert, die überhaupt nicht hier wohnen, ich hab es immer erst gemerkt als was von der GEZ kam, siet diesem Jahr ist das geändert, da muss der Wohnungsbesitzer selbst den Antrag ausfüllen, die leute an, und wieder ab melden.
            Die erste zeit war mir nicht klar warum, bis ich mal einen direkt gefragt hab, dann hat er mir die Unterlagen seiner Kinder gezeigt, war alles dabei, na für die Kindergeldanträge.
            Die bekommen Kindergeld für die Kinder in Polen, Rumänien Bulgarien usw arbeiten hier 4 Wochen, und sind dann wieder Zuhause, und können vom Kindergeld leben.


            Ja Bully so war es bei mir auch. Die wollen viel aber der Gelackmeierte bist dann Du. Bei mir waren es getarnte Bosnier die hier kein Aufenthaltsrecht hatten mit gefälschten Pässen aus Slovenien. Ich sag nur Finger weg denn mit seriösem Vermieten an Monteure hat das doch wenig zu tun, Oder ?
            Im End effekt fällt es dann auf alle zurück oder sie machen ein Gesetz dagegen.
            Das was Du beschreibst zielt ja auf erlangen von ungerechtfertigten Sozialleistungen hin und nicht auf Vermieten von Wohnraum Deinerseitz.
            Zuletzt geändert von Hennykanu; 24.10.2016, 23:29.

            Kommentar

            Lädt...
            X