Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handtücher werden gestellt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Handtücher werden gestellt

    Nehmt ihr ein Leihpfand für gestellte Handtücher?
    Ich hatte kürzlich 5 Polen bei mir, die bei der Abreise alles mitgenommen haben. Jede Person bekommt bei mir 1 großes Badetuch, 2 normale Handtücher und 1 Waschlappen.
    Ich habe jetzt entschieden, dass ich von jedem ein Leihpfand von 10€ erhebe, welches bei Rückgabe erstattet wird.

  • #2
    Guten Abend :-)

    Solche "Geschenke-Liebhaber" an Gäste bringen natürlich den Ärger ins Haus.. und solche Kunden möchte man nicht wieder haben.

    Nein, bisher nehmen wir für Handtücher keine Leihgebühr/ Pfand.

    Kaution hingegen macht für sehr viele Vermieter Sinn ;-) Viele Anbieter möchten so sicherstellen, dass alles heil bleibt, nichts verschwindet.. und auch sonst (in dieser Heizperiode) Energie nicht verschwendet wird. Manche nehmen horrende Kautionspreise, andere widerrum verlangen keinen Pfand .. Die Entscheidung wird meinst von den eigenen Erfahrungen geprägt.


    Bei uns gibt es nur "normale" Handtücher ;-). Das hat unterschiedliche Gründe.
    Zum Einen, dass eben nichts weggekommt ;-). Zum Anderen darf man die Reinigungskosten hierbei nicht vergessen. Und diese sind bei einem Badehandtuch nicht unerheblich. Desweiteren braucht in Sachen Lagerung ein großes Handtuch auch deutlich mehr Platz. Zum Waschlappen, da ist es eher mein Kopfkino. Die finde ich ja im Allgemeinen so ecklig.. also voll mit Keimen, Geruch und "privaten Körperflüssigkeiten" vom Genitalbereich.. dass ich mit diesen von Fremden genutzten Stoffartikel nicht mal ansatzweise in Berührung kommen möchte.
    Und gerade weil wir keinen Schnick-Schnack wie Badehandtuch anbieten, haben wir keinen/ kaum Verschleiß daran.
    Dazu haben wir die Erfahrung gemacht, dass uns die Gäste eine Auswahl an Körpertrocknungsmöglichkeiten nicht danken. Daher haben wir uns frühzeitig die Frage gestellt, Badehandtuch ja oder nein? Und da für uns überhaupt keine Vorteile daraus resultierten, gibt es keine. Und passt jetzt so seit vielen Jahren.

    Manche Vermieter in unserem Ort stellen keine Handtücher bereit.



    Was Deinen Verlust betrifft, falls die Firma die Übernachtskosten abdeckt, könntest Du die "verlorenen" Handtücher auch dieser in Rechnung stellen.
    Wenn die Herrschaften vor Ort gezahlt haben und nun bereits ausser "Landes" sind/ die Firma im Ausland sitzt.. wird es natürlich schwierig.


    Gruß Ich

    Kommentar


    • #3
      Nun, Kaution wäre für mich etwas überzogen. Das würde ich machen, wenn ich die Wohnung als Ferienwohnung vermiete und außerhalb der Saison an Monteure. Dann müsste ich schon eine gehobene Ausstattung haben und darauf achten, dass alles makellos bleibt. Ich vermiete allerdings ausschließlich an Monteure und da reicht die einfache Ausstattung. Ok, das Geschirr ist mein Hochzeitsgeschirr. Das hat mal richtig Kohle gekostet. Aber nach der Scheidung erfüllt es jetzt noch einen guten Zweck. :-)
      Wenn die Monteure wüssten, was die Teller kosten, wären die auch schon in Polen. :-)
      Monteure wollen ein sauberes Zimmer, Bad und eine Küche. Das hat einen Zweck zu erfüllen und damit sind sie zufrieden. Ich habe keine Betten für 500€ aufgestellt. Bettwäsche und Handtücher werden bei mir nicht gebügelt. Ich liege 7€ unter dem ortsüblichen Preis und irgendwo muss der Niedrigpreis auch gerechtfertigt sein. Ich habe keine Billigabsteige, aber es ist einfach gehalten und es ist alles da, was die Monteure brauchen. Bisher gab es niemanden, der nicht zufrieden war. Gestern ist ein Mieter angekommen, der für den Springer-Verlag beim nahgelegenen Fernsehsender arbeitet. Er hatte vorab für 4 Wochen gebucht. Gestern hat er sich alles angesehen und dann meinte er, dass er seinen Aufenthalt bei mir ausdehnen wird. Bei ihm werde ich wohl kein Leihpfand für die Handtücher nehmen müssen. Im Laufe der Zeit erkennt man seine Schweine am Gang... :-)
      Anfänglich hatte ich Doppelzimmer mit Doppelbetten angeboten. Aber bis auf die Rumänen wollte keiner im Doppelbett schlafen. Also habe aus 2 Zimmern die Doppelbetten rausgeschmissen und 3 Einzelbetten aufgestellt. Dann schlafen sie halt jetzt zu dritt im Zimmer. Wer das eine will, muss das andere mögen... ;-)
      Die Handtücher der Firma in Rechnung stellen, wird schwierig bis unmöglich, weil polnische Firma.

      Kommentar


      • #4
        Nun ja, ob Kaution, Handtuch-Pfand usw .. so wie es sich eben für einen Vermieter gut und passend anfühlt. So verhält es sich eben auch mit der Art der Handtücher.. Ich weiss wieviel Badehandtücher ich in eine Waschtrommel bekomme.. in den Trockner.. Platzbedarf .. So war es eben auch eine ganz bewusste Entscheidung.

        Wir haben sowohl Kurz-Zeit-Gäste .. als auch Langzeit in den Aussenwohnungen. Bei Langzeit nehmen wir Kaution, bei Kurz-Zeit nicht (MEISTENS. NICHT ;-)) Bisher liefen wir mit dieser Taktik ganz gut.
        Der Aufwand bei wenigen Tagen wäre/ ist deutlich höher.


        Aber dazu gibt es bestimmt noch viele weitere Meinungen. ;-)

        Gruß Ich

        Kommentar


        • #5
          Der Aufwand bei Kurzzeitmietern ist relativ.
          Treppenhaus, Flur, Bad und Küche mache ich generell jeden Samstag sauber. Egal, ob Kurzzeitmieter oder Langzeitmieter. Der Mehraufwand bezieht sich da nur auf das Schlafzimmer. Wenn ich fix bin, habe ich das in ner halben Stunde fertig.
          Knifflig wird es bei folgender Konstellation:
          4 Monteure aus Leipzig wollen eine Unterkunft.
          Sie übernachten nur 4 Mal in der Woche, wollen aber die restlichen 3 Tage ihre Sachen in der Unterkunft lassen und nicht immer alles hin und her schleppen. Wie jetzt rechnen?
          Sie übernachten zwar nur 4 Mal, aber die restlichen 3 Tage kann ich nicht anderweitig vermieten. Wäre ja auch nicht wirklich ein lohnendes Geschäft, wenn ich nach Abreise wieder die Grundreinigung mache, incl. Betten beziehen und nach 3 Tagen wieder die gleiche Prozedur, weil die Leipziger wieder im Anmarsch sind.
          Dazu kommt noch, dass der Chef aus Leipzig dabei ist und ein eigenes Zimmer haben will. Das Einzelzimmer ist aber belegt. Also kriegt er ein Doppelzimmer.
          Habe mich jetzt bereit erklärt, dass sie für 4 Nächte bezahlen und ihre Sachen auf den Zimmern lassen können. Vorausgesetzt ich kann mich vor Abreise davon überzeugen, dass die Heizkörper abgedreht sind, bzw. die Schlüssel hier bleiben.
          Ich weiß nicht, wieviele Handtücher in die Waschmaschine passen. Ich als Mann hatte damals das Privileg, eine Hauswirtschaftsschule zu besuchen und da hatte ich gelernt, dass bei gefüllter Waschmaschine immer noch eine Faust über der Wäsche in die Trommel passen muss. Ich zähle da nichts. Ich stopfe rein und zwischendurch den Fausttest. :-)

          Kommentar


          • #6
            Hallo :-)
            Ich meinte mit Aufwand nicht die Reinigung.. sondern den Aufwand die gezahlte Kaution wieder auszubezahlen ;-) Wenn ich das mehrfach im Monat bei Kurz-Zeit-Gästen machen würde.. einschliesslich Kontrolle aller Gegenstände .. damit meinte ich den Aufwand!! ;-)



            Was Deine beschriebene Situation von den Monteuren aus Leipzig betrifft.. so gehen wir auf diese Wünsche nicht ein. Wer seine Sachen im Zimmer belassen möchte, bezahlt auch für diese Tage. So einfach ist das.

            Ich weiss auch nicht wie viele Handtücher in die Maschine passen ;-) aber dass defintiv mehr Kleine als Große reinpassen ;-).

            Gruß Ich

            Kommentar


            • #7
              Hallo :-)
              Leihpfand nehmen wir nicht für Handtücher, ist auch bisher so gut wie gar nicht vorgekommen, dass mal eines mitgenommen wurde.
              Ich lege allerdings nur Handtücher in Normalgröße bereit, Badetücher verleiten dann doch eher zum "mitnehmen".

              Ein Zimmer ohne Bezahlung, egal ob derjenige da ist oder nicht oder ob ich es in der kurzen Zeit weitervermieten möchte oder nicht... das ist halt nicht branchenüblich, soll aber jeder so machen wie er meint.
              Die Gäste werden halt dadurch "verwöhnt" und wenn die dann mal woanders sind, haben die gleich die Erwartungshaltung, dass andere Häuser dies auch anbieten müssten.

              Gruß, Suse

              Kommentar


              • #8
                Hallo zusammen , bei mir gibt es grundsätzlich ein Badetuch und je nach Dauer ein bis zwei Handtücher. Weg gekommen ist noch nie was !!!! Zu der Einrichtung habe ich völlig andere Einstellung. Gerade Monteure die die ganze Woche schwer arbeiten sollten erstens gut schlafen und zweitens sich wohlfühlen. Gut ich habe nur eine Wohnung mit einem Doppelbett und ein Einzelbett . Doppelbetten kann ich nach bedarf zusammen oder auseinander stellen . Alle Betten sind Boxspringbetten. Da ich die Betten nicht für 15 Euro anbiete habe ich auch nie die Probleme wie andere hier. Ich kann nur sagen Monteure die bei mir übernachten verlassen die Wohnung sauber und ordentlich da sie vielleicht nochmal wiederkommen. Manchmal sind mir Monteure sogar lieber wie Gäste die vielleicht einen Besuch bei Verwandten machen. Da Monteure wissen was ihnen teilweise angeboten wird werde ich oft gefragt ob es bei mir 5 Sterne Wohnung ist. Das freut mich immer sehr und an meinem Terminkalender sehe ich ,das ich alles richtig mache

                Kommentar

                Lädt...
                X