Work Safe 2016 Deutschland Monteurzimmer
Artikel drucken / herunterladen

Gasthöfe und Gaststätten für Monteure -
Komfort und Gemütlichkeit in einem

Kennen Sie dieses Klischee aus dem Krimi? Der Kommissar muss ein mysteriöses Verbrechen irgendwo in der Provinz aufklären und landet für die Übernachtung in einem Gasthof. Die Tapeten sind aus den Siebzigern, das Bett knarrt wie ein altes Segelschiff und WLAN gibt es nicht, das Telefon hängt unten im Flur. Da kann man schon nachvollziehen, dass der Kommissar den Fall so schnell wie möglich aufklären will, damit er wieder in seinem eigenen Bett schlafen kann.

In der Realität sieht es allerdings eher so aus, dass deutsche Gasthöfe und Gaststätten einen so guten Ruf haben, dass Menschen sogar aus dem Ausland herkommen, um die »German Gemutlischkeit« endlich einmal selbst zu erleben. Wir finden daher, dass Gaststätten und Gasthöfe für Monteure lohnende Ziele sind, denn Berufsreisende sind hier gern gesehene Gäste, die auch liebevoll umsorgt werden!

Zurück zur Übersicht

Gasthof Gasthöfe Gaststätten für Monteure und Handwerker auf Montage

Deutsche Gasthöfe stehen in einer großen Tradition

Die Geschichte der Gaststätten und Gasthöfe reicht weit zurück und ist natürlich regional geprägt. Allein die vielen verschiedenen Namen, die Menschen für »ihren« Gasthof ersonnen haben, weisen darauf hin, dass die Gaststätte in jeder Region ein fester Bestandteil des täglichen Lebens war. Was in der Stadt ein Gasthaus war, hieß auf dem Lande Gasthof, da scharrten die Hühner und grunzten die Schweine wie auf jedem anderen Hof auch, der Ausschank und die Beherbergung gelegentlicher Gäste waren oft nur ein Nebenerwerb, denn die »Laufkundschaft« fehlte natürlich in abgelegenen Gebieten.

Im Norden sitzen die Menschen gern im Krug, den sie auch Krog nennen, im Süden dagegen trifft man sich eher in der Klause, denn früher standen viele Landgasthöfe in einer abgelegenen Einöde, also in der Klause, einer abgeschiedenen Einsiedelei, wo man in Ruhe sitzen und trinken konnte. Da sah die Ehefrau auch nicht immer, wenn der Bauer einen kleinen Abstecher machte und im Gastraum verschwand. Viele Gaststätten entstanden auch aus den früher so wichtigen Postkutschenstationen, die Ausspannlizenz ging daher oft einher mit der Ausschanklizenz und dem Beherbergungsrecht, denn Kutscher und Reisende waren durstig und müde, wenn sie den ganzen Tag auf der Landstraße durchgeschüttelt worden waren.

Gasthof Gasthöfe Gaststätten für Monteure und Handwerker auf Montage Deutsche Tradition

Und auch, wenn wir uns das heute nicht mehr vorstellen können, aber das Rasseln und Trappeln der herannahenden Kutschen wurde als Lärmbelästigung empfunden und so fanden die Menschen es sehr angenehm, wenn der Beherbergungsbetrieb nicht direkt im Dorf lag. Heute heben wir neugierig den Kopf, wenn wir im Straßenlärm eine Kutsche hören, weil wir denken, dass es ein Brautpaar zu sehen gibt, so ändern sich die Zeiten.

Übrigens kommt auch die Redewendung »in einem Hotel absteigen« daher, dass die Herbergsgäste erst einmal von der Kutsche klettern mussten, wenn sie durchgefroren und durchgerüttelt endlich einen Gasthof erreichten. Monteure haben es heute zum Glück viel angenehmer und steigen aus dem geheizten Firmenwagen! Jedenfalls hat sich aus der Abgeschiedenheit vieler Gasthöfe ein Rundum-Service-Paket für die Gäste entwickelt, denn es war ja kaum möglich, noch eben »in die City« zu huschen, um das Nötigste zu kaufen, was man als Reisender so braucht.

Gutes Essen, selbstgebrautes Bier und warme Federbetten vorzufinden, war für die Gäste eine echte Wohltat – und ist es schließlich auch heute noch. Nur ist der Komfort der Gasthöfe natürlich explodiert. Es gibt kein »Häuserl« mehr für alle hinten auf dem Hof, sondern moderne Bäder, die Postsäcke sind dem Hochgeschwindigkeitsinternet gewichen und so mancher Landgasthof versteckt einen Sterne-Koch in der Küche und hat sich längst mit regionaler Küche einen überregionalen Namen gemacht.

Gasthof oder Hotel – wo ist der Unterschied?

Laut Definition unterscheiden Gasthöfe sich von Hotels nicht in der Dienstleistung, denn beide sind für die Beherbergung von Gästen da. Sie unterscheiden sich aber wohl in der »Qualität und Leistungsbreite« der angebotenen Dienstleistungen. Um diese Qualität und Leistungsbreite zu bewerten, hat der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband im Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tourismusverband das »Markenprodukt« der G-Klassifizierung entwickelt. So können Gasthöfe Sterne bekommen wie Hotels auch, nur wird in diesem Fall den Sternen ein G vorangestellt, um den Beherbergungsbetrieb als Gasthof kenntlich zu machen.

Gasthof Gasthöfe Gaststätten für Monteure und Handwerker auf Montage Unterschied zum Hotel

Doch Vorsicht, auch bei Rezensionen muss man heute zwischen den Zeilen lesen. Denn sogenanntes »Empfehlungsmarketing« ist inzwischen auch bei deutschen Gastwirten angekommen. Sollte Ihnen also auffallen, dass viele der Rezensionen sehr professionell und ausführlich geschrieben und innerhalb eines kurzen Zeitraums erstellt wurden, können Sie davon ausgehen, dass diese Bewertungen »gekauft« sind.

Sind die Bewertungen allerdings nach und nach eingetrudelt und klingen auch unterschiedlich, können Sie getrost davon ausgehen, dass es sich um ehrliche Kundenmeinungen handelt. Sollte dann doch einmal eine schlechte Bewertung zwischen ansonsten eher zufriedenen Kundenmeinungen auftauchen, müssen Sie sich davon nicht gleich abschrecken lassen. Denn jeder Mensch hat mal einen schlechten Tag und manche Menschen bewegen sich auch nur aus der Komfortzone, um eine Rezension zu verfassen, wenn sie etwas zu meckern haben. Ein guter Gasthof lernt aus der Kritik seiner Kunden und wird die Anregungen aus einer älteren Rezension sicher längst aufgenommen und umgesetzt haben.

Gasthöfe und Gaststätten für Monteure mit familiärem Charme

Beruflich viel unterwegs zu sein, heißt natürlich auch immer, fern von der Familie zu arbeiten. Da tut ein bisschen familiäre Atmosphäre nach Feierabend oft ganz gut. Große, professionell geführte Hotelbetriebe glänzen natürlich mit optimierten Abläufen, die den Gast versorgen, ohne ihn zu stören. Da sitzt jeder Handgriff, die Servicekräfte sind gut geschult und alles läuft reibungslos ab. Doch etwas können selbst Fünf-Sterne-Hotels nur ganz schlecht bieten – die Atmosphäre eines familiengeführten Betriebs.

Gasthof Gasthöfe Gaststätten für Monteure und Handwerker auf Montage Freundlicher deutscher Service

Viele Gasthöfe befinden sich aber tatsächlich noch in Familienhand und das manchmal sogar seit Generationen. Das bedeutet aber nicht, dass sie rückständig sind! Ganz im Gegenteil, denn mit jedem Generationswechsel kommt auch immer frischer Wind ins Haus und oft brennen »die Jungen« darauf, neu einzurichten, neu zu strukturieren und zu gestalten, wenn sie das Geschäft von »den Alten« übernehmen.

Trotzdem sind die Nachwuchskräfte in einem Familienbetrieb doch auch alte Hasen. Denn sie wissen einfach, worauf es ankommt, um ein Haus gastlich, freundlich und trotzdem professionell zu führen. Ist das Team eines Gasthofes klein und überschaubar, vertraut im Umgang und dann am besten auch noch gut gelaunt, fällt es auch als Gast nicht schwer, sich wirklich zu Hause zu fühlen.

Wenn Monteure und Einheimische aufeinandertreffen – Leben im Gasthof

Hotels wirken manchmal ruhelos und funktionieren nach dem Drehtürmodell – sie haben ja oft sogar tatsächlich eine am Eingang – in einer Ferienwohnung oder einem Monteurzimmer in einer Pension sind Sie allein oder unter sich mit Ihren Kollegen. Vielleicht möchten Sie aber auch mal andere Gesichter sehen und andere Gespräche hören – zum Beispiel bei einem frisch gezapften Bier in der Gaststube. Dann sind Sie in einem Gasthof genau richtig aufgehoben! Denn jeder gute Landgasthof hat auch einen Schankraum, in dem es gemütlich zugeht und der Weg ist schließlich nicht weit.

Gasthof Gasthöfe Gaststätten für Monteure und Handwerker auf Montage Leben im Gasthof

Vom Monteurzimmer zur anheimelnden Kneipe ist es oft nur eine Treppe und hier finden Sie mit Sicherheit nette, manchmal sogar skurrile Unterhaltung – denn im Schankraum trifft sich heute noch oft die Dorfgemeinschaft. Vielleicht können Sie sich einfach zum Stammtisch dazu setzen und sich lokale Anekdoten anhören oder sie stolpern in eine lustige Kegelgesellschaft, die Sie einlädt, mitzumachen. Vielleicht haben Sie auch Glück und treffen an der Theke einen Kommissar, der gerade ein mysteriöses Verbrechen in der Provinz aufklärt?

Bewertungen für Deutschland-Monteurzimmer.de
eKomi-Bewertung: Ø 4.7 von 5 Sternen aus 140 Stimme(n)
zuletzt aktualisiert: 25.07.2018

4,7 Sterne Bewertung

feedback feedback