Work Safe 2016 Deutschland Monteurzimmer
Artikel drucken / herunterladen

Mein Monteurzimmer vermieten:
Einfach und günstig auf Deutschland-Monteurzimmer.de

Wer sich sagt: Ich möchte mein Monteurzimmer vermieten – doch wo?, ist mit einem Eintrag bei Deutschland-Monteurzimmer.de gut beraten. Hier gilt es, aus drei verschiedenen Eintragsvarianten zu wählen und damit die Weichen für eine erfolgreiche Vermietung zu stellen.

Ein Zimmer steht frei und nun stellt sich die Frage, ob es denn nicht als Monteurzimmer geeignet wäre? Dann gilt, es zuerst zu klären, welche Anforderungen an eine derartige Immobilie zu stellen sind und was allgemein erwartet wird. Außerdem ist wichtig, ob eine ganzjährige Vermietung geplant ist oder nur zu bestimmten Zeiten, nur in der Nebensaison oder ob eine gemischte Nutzung als Ferien- und Monteurswohnung sinnvoll ist.

Zurück zur Übersicht
Mein Monteurzimmer vermieten

Erfolgreicher vermieten

Mein Monteurzimmer vermieten: Was ist überhaupt ein Monteurzimmer?

Wenn Sie sich die Frage stellen: „Wie kann ich mein Monteurzimmer vermieten?“ sollten Sie bereits wissen, ob Sie ein derartiges Mietobjekt haben oder ob die freie Immobilie nicht doch in eine andere Kategorie einsortiert werden sollte. Wichtig ist hier auf der einen Seite der Preis, der maximal 35 bis 40 Euro für eine Übernachtung im Einzelzimmer betragen sollte. Für ein Doppelzimmer sollten höchstens 25 bis 30 Euro pro Nacht anfallen. Auf der anderen Seite ist die Ausstattung des Raumes wichtig. Kaum ein Berufsreisender wünscht sich eine absolute Luxusausstattung – wobei diese sicherlich zu dem genannten Preis durchaus Anklang finden würde. Doch hier kommt es eher auf Zweckmäßigkeit an, daher reicht es, wenn der Gast sauber und ordentlich untergebracht ist. Er braucht natürlich ein Bett mit einer intakten Matratze und ordentlichem Bettzeug. Einen Schrank zum Unterbringen seiner Kleidung, einen Tisch mit Stuhl, dazu eine kleine Couch oder einen Sessel. Als Voraussetzung wird mittlerweile auch der Fernseher gesehen. Wenn Sie das Monteurzimmer für längere Zeit vermieten wollen, kann ein kleiner Kühlschrank sinnvoll sein, wobei dieser durchaus für mehrere Parteien zugänglich sein darf. Auch der Internetanschluss gehört inzwischen zum Standard und wird von Monteuren und Geschäftsreisenden gern gesehen. Wichtig ist überdies die sanitäre Ausstattung, denn es ist ein Plus für jedes Vermietungsangebot, wenn sich im Zimmer ein eigenes Bad befindet bzw. zu diesem gehört. Etagenbäder sind zwar immer noch üblich, gelten jedoch oft als zweite Wahl.

Mein Monteurzimmer vermieten: Aber wo?

Mein Monteurzimmer vermieten aber wo

Sie sagen sich nun also: „Ich möchte mein Monteurzimmer vermieten.“ Die Idee ist gut, nur an der Umsetzung scheitert es noch? Dabei gibt es viele Möglichkeiten, sich als Vermieter zu präsentieren und das Monteurzimmer vorzustellen. Gerade im Internet gibt es zahlreiche Portale, die gegen einen kostenfreien oder kostenpflichtigen Eintrag die Vorstellung des Zimmers übernehmen. Allerdings kommt es immer darauf an, wie denn das Zimmer dargestellt wird. Generell empfehlen wir, so professionell wie möglich vorzugehen, auch wenn das erst einmal ein Plus an Arbeit und Aufwand bedeutet. Denn wer sein Zimmer möglichst lückenlos (oder nur mit den selbst gewünschten Leerzeiten) vermietet, holt natürlich ein Maximum an Einnahmen heraus. Mal schnell irgendwo eine Anzeige schalten? Das ist eher nicht empfehlenswert und führt meist zu unerwünschten Leerzeiten der Immobilie. Setzen Sie gezielt auf hochwertige Fotos, eine detaillierte Beschreibung und die Darstellung Ihres Objekts in bestem Licht. Außerdem auf einen Partner, der langjährig erfahren in diesem Bereich ist und die Vielzahl von Fragen der Vermieter beantworten kann. Denn – das können wir Ihnen versprechen – Fragen werden Sie immer wieder zur Genüge haben! Seien das rechtliche Aspekte, Punkte zur Auslastung und zur besten Vermietungszeit oder andere Dinge, die Ihr Leben als Vermieter betreffen. Gut, wenn es dann eine Anlaufstelle gibt, die von A bis Z berät und gleichzeitig die Möglichkeit zur Vermarktung des Monteurzimmers gibt.

Mein Monteurzimmer vermieten: Kostenlose Testversion nutzen

Mein Monteurzimmer vermieten Testversion nutzen

Sie haben sich nun also gesagt: Ich möchte mein Monteurzimmer vermieten und es dafür inserieren. So weit, so schön. Sie sind auch bei www.deutschland-monteurzimmer.de gelandet und haben sich mit dem Service hier vertraut gemacht. Wer erst einmal in das Leben als Vermieter hineinschnuppern möchte, die Marketingseite aber schon zu Beginn professionell angehen will, ist mit der Nutzung der Testversion bestens beraten. Sie tragen sich hier auf der Seite ein bzw. melden sich an. Gebühren fallen dafür nicht an. Gleichzeitig ist die Mitgliedschaft jederzeit kündbar, Sie müssen dafür keine festen Termine im Kopf behalten. Wichtig zu wissen: Nach Ablauf der Testzeit wird der Vertrag nicht automatisch verlängert oder in eine kostenpflichtige Variante überführt. Sie behalten die volle Kontrolle und werden nicht mehr als Mitglied geführt, wenn Sie nicht aktiv die Verlängerung Ihres Testpakets bzw. die Umwandlung desselben in eine kostenpflichtige Version in die Wege leiten. Möchten Sie den Eintrag so weiterführen wie bisher, entscheiden Sie sich bitte für eine der drei im Folgenden vorgestellten Varianten.

Wichtig zu wissen: Testeinträge sind nur Vermietern von Monteurwohnungen zugänglich, die bisher noch kein Kunde bei www.deutschland-monteurzimmer.de waren. Auch diejenigen, die zwar als Kunde hier gelistet sind, jedoch neue Objekte anmelden wollen, können diese Testversion ausprobieren.

Mein Monteurzimmer vermieten: Kostenpflichtiger Standard-Eintrag

Mein Monteurzimmer vermieten Standard-Eintrag

Der einfache Standardeintrag ist eine gute Wahl, wenn Sie sich sagen: Ich will mein Monteurzimmer vermieten, aber nicht zu viel bezahlen.“ Hier bekommen Sie für 4,64 Euro im Monat die Möglichkeit, das Zimmer durch ein Foto darzustellen. Einrichtungsgebühren zahlen Sie nicht.
Diese Version stellt eine stark abgespeckte Version der übrigen Eintragsvarianten dar und verzichtet zum Beispiel auf einen Beschreibungstext, auf ein Video bei Youtube und auf Google Maps. Der Suchende kann sich anhand des Fotos ein Bild von den Räumlichkeiten machen. Für Fragen oder weitere Bilder muss er beim inserierenden Vermieter nachfragen. Die Kontaktdaten dazu sind selbstverständlich angegeben, auch ein Homepage-Link wird angezeigt. Natürlich bekommen Sie als Eintragender die benötigte Unterstützung durch das professionelle Support-Team. Eine Kündigungsfrist ist nicht einzuhalten. Den monatlichen Betrag für das Schalten des Eintrags können Sie ganz bequem per Überweisung oder Lastschrift bezahlen.

Der Standard-Eintrag auf einen Blick:

  • 4,64 Euro pro Monat, zahlbar per Lastschrift oder Überweisung
  • Schalten eines Fotos
  • Schalten der Kontaktdaten und eines Homepage-Links
  • Unterstützung durch den Support
  • Keine Einrichtungsgebühren

Mein Monteurzimmer vermieten: Verbesserter Goldeintrag

Mein Monteurzimmer vermieten Gold-Eintrag

Der Goldeintrag kostet Sie 8,21 Euro im Monat, auch hier fallen keine Einrichtungsgebühren an. Sie bewerben Ihr Monteurzimmer mit fünf Fotos, wobei wir empfehlen, einen möglichst repräsentativen Bildausschnitt zu wählen. Setzen Sie Ihr Zimmer professionell in Szene und fotografieren Sie unbedingt bei Tageslicht!

Neben den Fotos beschreiben Sie Ihr Angebot in einem separaten Text und haben des Weiteren die Möglichkeit, ein Youtube-Video einzustellen. So können sich die Interessenten ein umfassendes Bild über das Zimmer bzw. das gesamte Objekt machen. Aus Erfahrung ist bekannt, dass ein derartig präsentiertes Zimmer deutlich bessere Chancen auf eine Vermietung hat, denn die Menschen und Interessenten möchten vorab wissen, was sie erwartet.

Ebenfalls eingebunden ist hier Google Maps, damit lässt sich die Position des Zimmers innerhalb der Stadt genau feststellen. Selbstverständlich steht der Support den Gold-Eintragenden bei Fragen jederzeit zur Seite.

Der Gold-Eintrag auf einen Blick:

  • 8,21 Euro pro Monat, zahlbar per Überweisung oder Lastschrift
  • Schalten von fünf Fotos
  • Schalten der Kontaktdaten und des Homepage-Links
  • Möglichkeit der Angabe eines Youtube-Videos
  • Einbindung von Google Maps
  • Unterstützung durch den Support
  • Keine Einrichtungsgebühren
  • Keine Kündigungsfristen

Mein Monteurzimmer vermieten: Der Top-Eintrag als Premium-Variante

Mein Monteurzimmer vermieten TOP-Eintrag

Wer sein Monteurzimmer so professionell wie möglich anbieten und möglichst lückenlos vermieten möchte, sollte sich die Konditionen des Top-Eintrags genauer ansehen. Dieser kostet mit (ab) 17,85 Euro pro Monat zwar deutlich mehr, bietet aber auch ein Plus an Leistungen. Der Preis ist zudem der Startpreis, je nach Stadt kann er variieren und erhöht sich dann. Dafür ist Ihnen die Top-Position in jedem Fall garantiert, das heißt, Ihre Anzeige wird immer ganz oben in den Suchergebnissen erscheinen. Sie bewerben Ihr Monteurzimmer mit bis zu acht Bildern und können zusätzlich ein Youtube-Video schalten. Verfassen Sie einen ansprechenden Beschreibungstext und gehen Sie dabei auf die Vorzüge und eventuelle Besonderheiten des Zimmers ein. Natürlich werden die Kontaktdaten sowie der Homepage-Link mit angegeben. Support und Google Maps sind ebenso selbstverständlich und gehören bereits seit dem Gold-Eintrag zum Leistungsumfang. Zahlen Sie bequem per Lastschrift oder Überweisung – Einrichtungsgebühren sind nicht zu zahlen.

Der Top-Eintrag auf einen Blick:

  • Ab 17,85 Euro im Monat, abhängig von der Stadt, in der sich das Monteurzimmer befindet
  • Garantierte Top-Position für die Anzeige
  • Schalten von bis zu acht Fotos
  • Schalten von Beschreibungstext und Youtube-Video
  • Einbindung von Google Maps
  • Nutzung des Supports
  • Keine Einrichtungsgebühren
  • Zahlen der monatlichen Gebühren per Lastschrift oder Überweisung
  • Keine Kündigungsfrist

Mein Monteurzimmer vermieten: Warum hier?

Mein Monteurzimmer vermieten Testversion nutzen

Wer sich sagt: Ich möchte mein Monteurzimmer vermieten und brauche dafür einen seriösen Anbieter, der die Anzeige schaltet, hat die in der Überschrift gestellte Frage schon zum Teil selbst beantwortet. Denn www.deutschland-monteurzimmer.de bietet nicht nur einen umfassenden Service und ist praktisch als Schnittstelle zwischen Vermieter und Mieter zu sehen, sondern die Seite ist tatsächlich seriös – eine Eigenschaft, die längst nicht allen derartigen Vermietungsseiten im Internet unterstellt werden kann. Das Portal stellt eine Art Bühne dar, auf der sich die Vermieter präsentieren. Die Mieter – oder besser, die zukünftigen Mieter – sind die Zuschauer, die sich aus dem breiten Angebot an Monteurszimmern das für sie passende aussuchen. Ebenso logisch, dass die Inserate mit Top-Position beste Chancen auf eine Vermittlung haben, denn sie sind deutlich umfassender präsentiert und erscheinen ganz oben – diese Position wird von den meisten Nutzern eben zuerst beachtet. Wer da schon sein erträumtes Monteurzimmer sieht, wird kaum weiterscrollen und die anderen Angebote eher nicht beachten. Der Vorteil der Einbindung von Google Maps liegt vor allem darin, dass die Suchenden direkt nachschauen können, wie weit das Zimmer von dem eigenen Einsatzort entfernt ist. Insgesamt ist die Seite sehr übersichtlich gestaltet und lässt auf den ersten Blick erkennen, wo sich das Zimmer befindet, was es zu bieten hat und was es kosten soll. Ein großer Vorteil für den Mieter, aber auch für den Vermieter! Dieser muss nicht immer wieder Anfragen beantworten, weil Dinge unklar sind – der Interessent sieht sofort, was ihn erwartet.

Mein Monteurzimmer vermieten: Transparenter Service und umfassender Support

Mein Monteurzimmer vermieten Service und Support

Die Kosten, die bei einem Eintrag auf www.deutschland-monteurzimmer.de entstehen, sind transparent gestaltet. Auf einen Blick sehen Vermieter, was welcher Eintrag kostet und welcher Service jeweils inbegriffen ist. Wer Fragen hat, kann sich jederzeit an das freundliche Support-Team wenden, welches mit Rat und Tat zur Seite steht. Es beantwortet alle Fragen, die mit der Vermietung und dem Eintrag auf den Seiten des Portals im Zusammenhang stehen. Allerdings übernimmt der Support keine Rechtsberatung, lediglich allgemeingültige Fragen werden hier geklärt. Das Support-Team steht kostenfrei zur Verfügung. Wer sich umfassend mit den rechtlichen, steuerlichen und marketingtechnischen Aspekten der Vermietung eines Monteurszimmers befassen möchte, findet auf der genannten Seite ebenfalls zahlreiche Artikel und Einträge zu allen relevanten Themenbereichen der Monteurzimmer Vermietung.

Mein Monteurzimmer vermieten: Vermieter des Monats werden

Mein Monteurzimmer vermieten Testversion nutzen

In jedem Monat wird ein Vermieter des Monats auf der Seite vorgestellt. Dieser erhält hier umfassend die Möglichkeit, sich den Interessenten der Seite möglichst positiv zu präsentieren. Die Wohnung oder das Zimmer wird beschrieben, auch auf Zusatzangebote und mögliche Aktivitäten in der Umgebung kann eingegangen werden. Wer sich sagt: „Ich möchte mein Monteurzimmer vermieten und das mit größtmöglichem Erfolg!“, sollte sich als Vermieter des Monats bewerben. Wichtig ist dabei auch, auf die Verkehrsanbindung einzugehen, denn viele Monteure reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln an und benötigen eine direkte Anbindung vor Ort.

Mein Monteurzimmer vermieten: Einfach die neue Zielgruppe testen

Mein Monteurzimmer vermieten neue Zielgruppe testen

Nicht jeder Besitzer eines Zimmers steht eines Morgens auf und sagt sich: Ich möchte mein Monteurzimmer vermieten! Viele Vermieter offerieren seit Jahren Ferienwohnungen und Ferienzimmer, sind jetzt aber zu dem Schluss gekommen, dass der ständige Leerstand in der Nebensaison nicht tolerierbar ist. Schnell kommt da der Gedanke auf, zumindest in der Nebensaison bzw. teilweise in der Hauptsaison an Berufstätige und Geschäftsreisende zu vermieten. Durch das Angebot zur dreimonatigen Testphase ist es ein Leichtes, die neue Zielgruppe auszuprobieren. Sie tragen sich einfach mit dem von Ihnen gewählten Paket ein und warten, was geschieht. Sie werden nicht lange warten müssen! Schon bald werden sich die ersten Interessenten bei Ihnen melden und Sie können das erste Mal an einen Monteur vermieten. Sind Sie mit dem gesamten Ablauf zufrieden, können Sie die Testphase in eine reguläre Mitgliedschaft umwandeln lassen. Ihnen gefällt die Vermietung an Monteure nicht und Sie möchten lieber doch nur an Feriengäste vermieten? Oder benötigen das Zimmer doch selbst? Kein Problem, denn in solchen Fällen brauchen Sie keine Kündigungsfrist einzuhalten – Ihr Eintrag wird einfach gelöscht.

Mein Monteurzimmer vermieten: Wie läuft der Bestellvorgang ab?

Mein Monteurzimmer vermieten Bestellung

„Ich möchte mein Monteurzimmer vermieten – aber doch bitte so einfach wie möglich!“ Das ist kein Problem, denn der gesamte Bestellvorgang ist einfach und übersichtlich gestaltet. Zuerst geben Sie dafür Ihre Kontaktdaten ein, wozu auch die Rechnungsanschrift gehört. Wählen Sie auch, ob Sie hier schon Kunde sind oder ob Sie das erste Mal ein Inserat schalten möchten. Kunden von www.Monteurunterkunft.de erhalten einen Rabatt von 20 Prozent für alle Gold- oder Standard-Einträge.

Klicken Sie danach an, welche Art von Eintrag Sie wünschen und geben Sie dann die benötigten Daten zum Objekt ein. Für alle, die nur die Standard-Variante wählen, heißt es, ein Foto hochzuladen. Eine umfassende Objektbeschreibung wie bei den anderen beiden Eintragungsvarianten ist hier nicht möglich. Laden Sie bitte auch den Link zu Ihrem Youtube-Video hoch, sollten Sie einen Top- oder Gold-Eintrag ausgewählt haben.

Nun geht es um die Zahlung: Zahlen Sie per Überweisung oder per Lastschrift und geben Sie die dafür nötigen und hier erfragten Daten ein. Im letzten Schritt können Sie die eingegebenen Daten noch einmal überprüfen und gegebenenfalls ändern. Wichtig: Sie müssen die AGB akzeptieren, ehe Sie bestellen. Nun bekommen Sie eine Bestätigung der Bestellung zugeschickt und binnen ein bis zwei Tagen ist Ihr Vermietungsangebot geschaltet.

Ebenso einfach wie per Internet ist die Eintragung per Fax möglich. Die erfragten Daten sind identisch, Sie übermitteln das Formular lediglich per Fax statt per Internet.

Mein Monteurzimmer vermieten: Tipps zu den Inseraten

Mein Monteurzimmer vermieten Tipps zu den Inseraten

Auch wenn die Eintragungen auf www.deutschland-monteurzimmer.de sehr einfach und in wenigen Schritten abgeschlossen sind, sollten Sie sich doch ein wenig Zeit dafür einplanen. Denn dieser Eintrag wird das Angebot für das Monteurzimmer so lange repräsentieren, bis Sie ihn ändern oder löschen. Das heißt, viele Menschen lesen diesen Eintrag – und wenn er gut ist, fragen ebenso viele Menschen dieses Angebot an. Daher sollten die Fotos möglichst professionell sein, auch wenn natürlich nicht wirklich Profi-Fotos wichtig sind. Machen Sie sich mit den wichtigsten Punkten für gute Bilder vertraut und bearbeiten Sie die Bilder, wenn es nötig sein sollte.

Überlegen Sie sich einen ansprechenden Text für die Beschreibung des Objekts. Gehen Sie auf die Vorzüge ein – gute Verkehrsanbindung, Fenster, evtl. Klimaanlage, optimale Lage, Nähe zur Stadt xy, Innenausstattung – und achten Sie darauf, dass der Text am Ende nicht nach einer Werbeanzeige klingt. Er sollte natürlich bleiben, aber positiv. Wahrheitsgemäß, jedoch ohne eventuelle Nachteile hervorzuheben. Teilweise ist es sinnvoll, eine zweite Person über den Text lesen zu lassen. Achten Sie auch auf die Rechtschreibung! Erfahrungsgemäß werden Texte mit vielen Rechtschreib- und Grammatikfehlern als nicht professionell genug eingestuft und erhalten auch nicht die gewünschte Aufmerksamkeit.

Berechnen Sie auch den Preis, den Sie für das Monteurzimmer ansetzen wollen, genau: Er muss Ihre Kosten decken und sollte einen Gewinn abwerfen. Gleichzeitig muss er in etwa dem entsprechen, was ein Monteur bereit ist, zu bezahlen. Auf den Seiten des Portals sind entsprechende Ausführungen zu einer optimalen Preisgestaltung zu finden.




Bewertungen für Deutschland-Monteurzimmer.de
eKomi-Bewertung: Ø 4.7 von 5 Sternen aus 601 Stimme(n)
zuletzt aktualisiert: 08.11.2017

4,7 Sterne Bewertung

feedback feedback