Oesterreich-Monteurzimmer.at www.deutschland-monteurzimmer.de

Hier finden Sie optimale Monteurzimmer, Monteurwohnungen, Privatzimmer, Fremdenzimmer, Baustellenunterkünfte, Ferienwohnungen oder Gasthäuser für Berufsreisende wie Monteure, Arbeiter, Handwerker, Vertreter aber auch Studierende, Auszubildende und Praktikanten.

Monteurzimmer Rheinland-Pfalz – das beschwingte Bundesland

Rheinland-Pfalz liegt im Westen von Deutschland und reicht von der Eifel im Norden bis zur Oberrheinischen Tiefebene im Süden. Das siebtgrößte Bundesland grenzt an Luxemburg und Frankreich, aber auch an das Saarland, an Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Das Land ist von Rhein, Mosel, Nahe und anderen Rheinzuflüssen geprägt, besitzt große Wälder, weite Hochebenen und tiefe Täler. Die wirtschaftlichen Knotenpunkte findet man in der Landeshauptstadt Mainz und in Ludwigshafen.

Der Weinbau und der Tourismus gelten jedoch in vielen Gegenden als die wichtigsten Wirtschaftszweige. Rheinland-Pfalz hat dank der vielen Flüsse zahlreiche Brücken, die gepflegt oder gebaut werden und gilt in Bezug auf alternative Energien als eines der deutschen Vorreiterländer. Gerade in den Hochebenen des Hunsrücks und nahe Ludwigshafen wurden in den vergangenen Jahren zahlreiche Windmühlen erbaut. Monteure suchen oft in Zusammenhang mit Brücken- und Straßenbauten oder aufgrund der Windmühlenpflege Monteurwohnungen.

Aber auch andere Industriezweige wie die chemische Industrie in Ludwigshafen locken zahlreiche Berufsreisende an, für die es dank der blühenden Tourismusbranche eine breites Angebot an Ferienunterkünften, Monteurwohnungen und Ferienhäusern gibt.

Deutschlandkarte Bundesland Rheinland-Pfalz Monteurzimmer Rheinland-Pfalz

Dabei geht es in Rheinland-Pfalz immer äußerst entspannt zu. Der Rheinland-Pfälzer ist beschwingt – es kommt nicht von ungefähr, dass gerade Mainz zu den Karnevalshochburgen der Nation gehört.

Hier finden Sie Monteurzimmer in Rheinland-Pfalz


Bundeslandschild Rheinland-Pfalz

Gemütliche Monteurzimmer in Rheinland-Pfalz

Das Bundesland Rheinland-Pfalz, im Westen Deutschlands gelegen, ist von zahlreichen ländlichen Gebieten, einer starken Industrie und den Großstädten Mainz, Trier, Koblenz und Kaiserslautern geprägt. Die Region ist ständig im baulichen Wandel begriffen - ganz gleich, ob es sich dabei um große Bauprojekte, um kleinere Baustellen oder um die Weiterentwicklung im Rahmen der Energiewende handelt. Da der anfallende Bedarf an Baufirmen und Handwerksbetrieben nicht allein von den Fachkräften der Umgebung gedeckt werden kann, kommen viele Monteure von auswärts nach Rheinland-Pfalz.

Diese Arbeiter und Handwerker benötigen für die Zeit der Montage Monteurwohnungen, die die Ansprüche des Alltags erfüllen. Dazu gehört natürlich die Sauberkeit des Monteurzimmers, eventuell eine kleine Küche, um selbst kochen zu können, und die Möglichkeit, Wäsche waschen und trocknen zu können. Da die Monteurunterkunft ein Zuhause für längere Zeit ist, sollte das Zimmer alle Anforderungen des täglichen Bedarfs decken und den Monteuren einen angenehmen Aufenthalt ermöglichen. Dann kommen Baufirmen gerne auf einmal angemietete Monteurwohnungen oder Handwerkerzimmer zurück und es kann sich eine längerfristige Geschäftsbeziehung daraus ergeben.

Private Zimmer als alternative Monteurunterkunft in Rheinland-Pfalz

Passende Monteurzimmer für Bauarbeiter und Fachkräfte auf Montage können nicht nur Appartements in Wohnheimen oder Pensionszimmer sein. Auch Zimmer in privaten Haushalten können eine günstige Alternative zu einer kostenintensiven Buchung im Hotel sein. Leerstehende Ferienwohnungen oder nur während des Semesters genutzte Studentenzimmer bieten sich ebenfalls als Monteurzimmer an. Diese Unterkünfte sind sogar ideale Standorte, da sie meist eine Kochmöglichkeit, einen Fernseher und einen Internetzugang aufweisen, alles Dinge, die einem Handwerker einen angenehmen Alltag gewährleisten. Behagliche Gasthofzimmer, in denen es nach Feierabend noch eine warme Mahlzeit gibt, sind gleichermaßen willkommene Monteurunterkünfte.

Baustelle Moselbrücke Rheinland Pfalz

In Rheinland-Pfalz gibt es je nach Region mehrere Dialekte. Das berühmte "Pälzisch" spricht man in der Pfalz südlich von Mainz, während die Mainzer wieder ihre eigene Form von "Pälzisch" pflegen. Wer in den Hunsrück fährt, entdeckt dort das Hunsrücker Platt, das für Gäste oft unverständlich ist, von den Einheimischen aber sehr gepflegt wird. Egal, wo man sich in Rheinland-Pfalz aufhält: Hochdeutsch steht eigentlich nicht auf der Tagesordnung.

Sprachforscher unterscheiden sogar ganz offiziell zwischen "Vorderpfälzisch", "Südpfälzisch", "Westpfälzisch" und "Westpälschisch", was sich vom Westpfälzischen wirklich unterscheidet. Allerdings wissen die meisten Rheinland-Pfälzer, dass die Dialekte für Außenstehende nicht einfach sind und vermeiden bei Gesprächen mit Gästen schwer verständliche Ausdrücke. Außerdem reagieren alle sehr freundlich und entgegenkommend, wenn man offen zugibt, dass man nichts versteht. Hier braucht sich niemand aufgrund von missverstandener Höflichkeit zurückhalten.

Mainz und andere wichtigen Städte

Mainz

Die Landeshauptstadt Mainz liegt an der Stelle, an der der Main in den Rhein fließt und blickt auf eine Jahrhausende alte Geschichte zurück. Schon die Römer liebten diesen Ort! Bis heute sind Baumaßnahmen in Mainz oft davon geprägt, dass man auf alte römische Ruinen stößt und erst einmal die Archäologen holen muss. Mainz hat rund 213.000 Einwohner und ist eine der großen Medienstädte Deutschlands. Das ZDF hat seinen Sitz in Mainz, aber auch die ARD ist mit einem wichtigen Studio in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt vertreten. Mainz ist eine Universitätsstadt und besitzt ein großes und wichtiges Klinikum. Der Hauptbahnhof wurde in den letzten Jahren umgebaut und modernisiert. In und bei Mainz befinden sich fünf wichtige Rheinbrücken, wobei vor allem die Schiersteiner Brücke als Dauerbaustelle bekannt ist. Die Brücke gehört offiziell zu Hessen, liegt aber so dicht bei Mainz, dass der Weg nach Rheinland-Pfalz sehr häufig genau über diese Brücke führt.

Mainz bei Nacht Rheinland-Pfalz

In Mainz sind vor allem mittelständische Betriebe angesiedelt, die Stadt hat keine industrielle Tradition und nur wenige Großbetriebe. Interessant sind die eigentümlichen Mainzer Straßenschilder. Alle roten Schilder laufen senkrecht zum Rhein, alle blauen Schilder parallel mit dem Rhein. Wenn der Verlauf nicht eindeutig ist, hat die Straße ein weißes Schild. Wer länger bleibt und eine Ferienwohnung sucht, wird am Stadtrand oder am Rhein gute Angebote finden. Günstige Zimmer gibt es auch in der Nähe des Klinikums und des Bahnhofs.

Ludwigshafen

Die 167.000-Einwohner-Stadt ist die wichtigste Industriestadt in Rheinland-Pfalz. Die baden-württembergische Stadt Mannheim liegt gegenüber am anderen Rheinufer, und beide Städte zusammen bilden die "Metropolregion Rhein-Neckar". Der Hafen gilt als einer der wichtigsten Häfen Deutschlands und ist der umsatzreichste in Rheinland-Pfalz. In Ludwigshafen befindet sich der Stammsitz des Chemie-Konzerns BASF, der als größter zusammenhängender Chemiestandort der Welt gilt. Aufgrund von BASF haben sich mehrere kleinere Chemie-Unternehmen in Ludwigshafen angesiedelt.

Ludwigshafen am Rhein bei Nacht Rheinland-Pfalz

Der größte Arbeitgeber ist allerdings ABT (Abbott Laboratories), ein globaler Pharmakonzern. Der Standort in Ludwigshafen gilt als der wichtigste außerdem der USA. Obwohl Ludwigshafen eine Industriestadt ist, gibt es – vor allem am Rhein – zahlreiche Grünanlagen. Ludwigshafen ist auf Berufsreisende und Monteure eingestellt und bietet zahlreiche Monteurunterkünfte in den unterschiedlichsten Preisklassen. Etwas außerhalb von Ludwigshafen gibt es aber auch Ferienhäuser und hübsche Ferienunterkünfte.

Koblenz

Das "Deutsche Eck" – die Stelle, an der die Mosel in den Rhein fließt – hat Koblenz weltberühmt gemacht. Zahlreiche Touristen besuchen Jahr für Jahr die Stadt und lassen sich mit der Seilbahn über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein hinauffahren. Koblenz besitzt eine hübsche Altstadt, zahlreiche Museen und Restaurants. Teile von Koblenz sind UNESCO Weltkulturerbe.

Koblenz Deutsches Eck Rheinland-Pfalz

Wer länger in Koblenz bleibt, wird feststellen, dass in Rhein- und Moselnähe die meisten Restaurants auf Touristen ausgerichtet sind. Wer öfters essen geht, sollte sich etwas abseits vom Rhein umschauen. Der Tourismus spielt in Koblenz eine wichtige Rolle. Trotzdem hat Koblenz auch einiges an Großindustrie zu bieten. So gibt es den großen Aluminiumkonzert Aleris und die Traditionsbrauerei Koblenzer Brauerei. Amazon hat einen wichtigen Sitz in Koblenz, genau wie der Fahrradhersteller Canyon Bicycles GmbH. Viele Ferienwohnungen in Koblenz befinden sich in unmittelbarer Nähe zu Rhein und Mosel.

Weitere große Städte sind

  • Trier (110.000 Einwohner), eine von den Römern gegründete Stadt mit mehreren Bauten, die heute UNESCO-Weltkulturerbe sind. Die Stadt lebt von Tourismus. Auch die Bitburger Brauerei liegt in der Nähe von Trier.
  • Kaiserslautern (100.000 Einwohner), Universitätsstadt mit traditioneller Industrie. Dank der Technischen Universität hat sich Kaiserslautern zu einem Zentrum für Innovationen entwickelt und nennt sich selbst "Silicon Woods", da der Pfälzer Wald am Stadtrand beginnt. In Kaiserslautern entstehen auch Militärfahrzeuge, außerdem sind mehrere Autozulieferer angesiedelt.
  • Worms (108.000 Einwohner), Domstadt mit dem Industriegebiet Worms-Nord, in dem chemische Industrie und Logistikunternehmen angesiedelt sind.
  • Neuwied (64.000 Einwohner), eine historische Industriestadt im Westerwald. Heute ist die historische Baumaterial-Industrie fast gänzlich eingestellt, dafür findet man dort Unternehmen im Bereich der Metallverarbeitung und Automobilzulieferer.

Wichtige Unternehmen in Rheinland-Pfalz

  • BASF in Ludwigshafen hat weltweit über 115.000 Mitarbeiter. Das Traditionsunternehmen hat immer noch seinen Stammsitz und seine Zentrale in Ludwigshafen und so dafür gesorgt, dass sich Zulieferer, Labore und andere Chemie-Unternehmen in der Gegend niederlassen.
  • Boehringer Ingelheim ist das größte Pharmaunternehmen mit eigener Forschung in Deutschland. In der Zentrale in Ingelheim sind rund 8500 Mitarbeiter beschäftigt. In Ingelheim läuft die Produktion für den weltweiten Vertrieb.
  • Daimler-Werke in Wörth. Sie gelten als das größte LKW-Werk der Welt. Täglich werden hier fast 500 LKWs fertigmontiert. Wörth hat nur 17.000 Einwohner und zählt zu den kleineren Städten in Rheinland-Pfalz. Da es auch noch eine Raffinerie in der Nähe von Wörth gibt, hat sich die Einwohnerzahl seit 1980 verdoppelt. Bis in die 60er Jahre war Wörth nur ein Dorf. Heute gibt es hier deshalb große Neubaugebiete und neue Siedlungen.
  • Wirtgen-Group in Windhagen ist ein marktführendes Maschinenbauunternehmen.
  • KSB Aktiengesellschaft in Frankenthal, ein Pumpenhersteller mit weltweit 15.000 Mitarbeitern.
  • Opel-Werke in Kaiserslautern, ein umstrittener Opel-Standort, der immer wieder kurz vor der Schließung steht. Im Sommer 2018 wurde erneut die Schließung der Werke in Betracht gezogen.
  • Bitburger-Brauerei. Die Brauerei liegt in Bitburg in der Nähe von Trier und hat 1800 Angestellte.
  • Gerolsteiner Brunnen ist der größte Mineralwasser-Exporteur Deutschlands. Der Hauptsitz in Gerolstein liegt in der Nähe von Trier.

Weitere Arbeitgeber sind unter anderem:

  • DB Schenker Rail Deutschland AG
  • Hornbach Holding AGK
  • SCHOTT AGK
  • VINCI Deutschland GmbHK
  • United Internet AGK
  • PFALZWERKE AG
  • Rasselstein GmbH
  • Hochwald Nahrungsmittel Werke GmbH
  • Heintz von Landewyck GmbH
  • Eckes.Grannini GmbH & Co. KG
  • Papier Mettler
  • Schütz GmbH & Co. KGaAK
  • Keiper GmbH & Co. KG

Allgemeine Infos zu Großbaustellen in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz ist dafür bekannt, dass die Energiewende hier besonders effektiv durchgeführt wird. Der Bau von Windmühlen wurde gefördert. Das führte dazu, dass zahlreiche Landkreise, Kommunen und Dörfer Windmühlen errichten ließen. Vor allem bei Ludwigshafen und im Hunsrück sind so zahlreiche Mühlen erbaut worden, die immer wieder betreut werden müssen. Neue Großprojekte wurden jedoch vorläufig eingestellt.

Großbaustelle Rheinland-Pfalz

Außerdem führen durch Rheinland-Pfalz einige wichtige Autobahnen, die laufend erweitert und erneuert werden müssen. Das gleiche gilt für zahlreiche Brücken über Rhein und Mosel, wobei der Zuständigkeitsbereich teilweise nach Hessen oder Baden-Württemberg fällt.

Bekannte Großbaustellen (Stand 2019):

  • Autobahn A650 (Oggersheimer Kreuz) bei Ludwigshafen. Bauende: 2020
  • Hochmoselbrücke, über die ab 2020 die B 50 führen und den Hunsrück mit der Eifel verbinden wird
  • Autobahn A65 bei Rheinböllen
  • Boppstraße in Mainz – eine Neugestaltung der wichtigsten Einkaufsstraße der Hauptstadt
  • Innenstadt Ludwigshafen – die gesamte Innenstadt wird umgestaltet
  • Neues Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen – Baubeginn ist 2020
  • Trier-West – Umgestaltung eines gesamten historischen Stadtteils
Bewertungen für Deutschland-Monteurzimmer.de
Google-Bewertung: Ø 4.8 von 5 Sternen aus 29 Stimme(n)
zuletzt aktualisiert: 22.10.2019

4.8 Sterne Bewertung