Artikel drucken / herunterladen

Wichtige Versicherungen für Vermieter von Monteurzimmern & Ferienwohnungen

Das Angebot an Versicherungen für Vermieter ist riesig. Für jeden Bereich des Hauses, für den Umgang mit den Gästen und die Abwicklung der Mietverträge gibt es verschiedene Versicherungen. Diese sorgen im Schadensfall für finanzielle Entlastung und Rechtsschutz. Auf welche dieser Angebote Sie nicht verzichten sollten und welche überflüssig sind, erfahren Sie hier.

Versicherungen für Vermieter

Sicher ist sicher! Aber welche Versicherungen sind für mich als Vermieter sinnvoll?

Das Angebot an Versicherungen für Vermieter von Monteurwohnungen oder Monteurzimmern ist riesig. Egal ob für das Gebäude in dem sich Ihre Unterkunft befindet oder für den Umgang mit Ihren Gästen - für jede einzelne Situation, in der eine Gefahr drohen kann, gibt es eine entsprechende Versicherung. Laut vielen Versicherungsunternehmen wird jede einzelne von ihnen benötigt, damit Sie optimal abgesichert sind. Doch welche Versicherungen für Sie als Vermieter sind im Alltag wichtig und notwendig?

Folgende Versicherungen sind für Vermieter von Monteurunterkünften empfehlenswert:

Die Wohngebäudeversicherung

Alle Vermieter, denen das Gebäude gehört in dem sich die Monteurunterkunft befindet, schließen in jedem Fall eine Wohngebäudeversicherung ab. Diese deckt ausschließlich Schäden ab, die am stehenden Gebäude entstehen.

Die Wohngebäudeversicherung

Besonders empfehlenswert ist diese Versicherung, weil Sie einige Schäden nicht sofort entdecken, da die Unterkunft nicht ständig bewohnt ist. Sind Sie als Vermieter nicht Besitzer des Gebäudes, ist eine solche Versicherung unnötig, da die entsprechende Hausverwaltung dafür zuständig ist.

Bei der Wohngebäudeversicherung werden folgende Komponenten abgedeckt:

  • Wasserschäden (zum Beispiel durch einen Rohrbruch)
  • Feuerschäden (durch Brand, Blitzschlag und Explosion)
  • Unwetterschäden (durch Sturm und Hagel)
  • Elementare Schäden (durch Erdrutsch, Erdbeben und Überschwemmungen)

Je nach individuellem Bedarf (beispielsweise je nach geografischer Lage des Wohngebäudes) können Sie wahlweise auf bestimmte Komponenten verzichten, die Sie nicht abdecken müssen. Als Vermieter überdenken Sie, welche Gefahren der Monteurunterkunft realistisch drohen und versichert sein sollten.

Tipp: Sind Garagen oder Carports am Wohngebäude vorhanden, sollten Sie diese mit der Versicherung ebenfalls abdecken.

Die Hausratversicherung

Die Hausratversicherung deckt bestimmte Schäden ab, die am direkten Hausrat entstehen. In der Regel gilt sie nur für private Vermieter. Die Hausratversicherung umfasst alle Gegenstände, die im Falle eines Umzuges mitgenommen werden können – von Möbeln bis hin zur Kleidung. Empfehlenswert ist diese Versicherung besonders für Vermieter, die Einrichtungsgegenstände in der Unterkunft aufbewahren, die nicht einfach zu ersetzen sind.

Hausratversicherung für Vermieter von Ferienwohnungen und Monteurzimmern

Folgende Schäden werden von einer Hausratversicherung abgedeckt:

  • Feuerschäden
  • Wasserschäden
  • Schäden durch Einbruch
  • Unwetterschäden
  • Schäden durch Vandalismus
  • Elementare Schäden

Tipp: Kommt es durch einen der genannten Schäden (zum Beispiel einen Wasserschaden) zu einem Mietverlust oder Aufräumkosten, können Sie diese von der Versicherung zurückverlangen.

Die Inhaltsversicherung Gewerbe / Inventarversicherung

Bei einer gewerblichen Vermietung von Monteurwohnungen oder Monteurzimmern schließen Sie eine Inhaltsversicherung Gewerbe bzw. Inventarversicherung ab - anstatt einer Hausratversicherung, die in der Regel nur für private Vermieter gilt. Sie deckt alle zum Gewerbe gehörenden Geräte, Anlagen, Maschinen und das sonstige Inventar ab. Somit sichert Sie diese Versicherung vor der Gefahr ab, Ihre materielle Betriebsgrundlage und damit Ihre unmittelbare Existenz zu verlieren.

Inhaltsversicherung/Inventarversicherung für Vermieter von Ferienwohnungen und Monteurszimmern

Die Inhaltsversicherung Gewerbe schützt Sie vor folgenden Gefahren:

Tipp: Kommt es zu einem solchen Schaden, ist es in der Regel nicht möglich die entstandenen Schäden von heute auf morgen zu ersetzen – daher ist es empfehlenswert die Inhaltsversicherung Gewerbe mit einer Betriebsausfallversicherung bzw. mit einer Betriebsunterbrechungsversicherung zu kombinieren.

Weitere Sachversicherungen für Elementarschäden

Elementarschaden-Versicherungen sind Sachversicherungen, die Sie nur als zusätzlichen Baustein zu einer bestehenden Wohngebäude- oder Hausratversicherung abschließen können. Bei manchen Versicherern lassen sie sich als Zusatz in die vorhandene Versicherung integrieren. Schließen Sie diese ab, versichern Sie die eigene Immobilie samt Einbauten oder den beweglichen Hausrat gegen sämtliche Naturgewalten.

Versicherungen für Vermieter Sachversicherung für Elementarschäden

In den weiteren Sachversicherungen für Elementarschäden sind enthalten:

  • Rückstaus
  • Überschwemmungen
  • Erdbeben
  • Schneedruck
  • Erdsenkungen
  • Erdrutsche
  • Lawinen

Eine derartige Versicherung ist vor allem sinnvoll, wenn sich Ihr Hauseigentum in einer stark oder sehr stark gefährdeten Region befindet. Dazu zählen Häuser der Gefährdungsklassen 3 und 4. Diese Einstufung geht auf das von der deutschen Versicherungswirtschaft entwickelte Zonierungssystem für Überschwemmung, Rückstau und Starkregen (ZÜRS) zurück.

Auch wenn die zusätzliche Naturgefahren-Versicherung nur in seltenen Fällen teurer als eine Vollkasko-Autoversicherung ist, verfügen derzeit gerade einmal 35 % der deutschen Eigenheim-Besitzer über die wichtige Sachversicherung. Kommt es zum Schadensfall, müssen Sie als Nicht-Versicherter sogar damit rechnen, dass Ihnen der Staat die Zahlung von Beihilfen verweigert.

Die Höhe des zu entrichtenden Beitrags richtet sich nach der Gefahrenzone, in der sich Ihr Gebäude befindet, seiner Bauart-Klasse, der gewählten Versicherungssumme und der Höhe Ihrer Selbstbeteiligung. Manche Anbieter verzichten hingegen auf den Selbstbehalt. Damit die Elementarschaden-Versicherung im Schadensfall leistet, müssen Sie als Versicherungsnehmer spezielle Bestimmungen einhalten.

Weitere Sachversicherungen bei Inventarschäden

Als gewerblicher Vermieter von Ferienwohnungen und Monteurszimmern können Sie sich gegen eine Vielzahl von Sach- und Personenschäden absichern. Auch die Absicherung gegen Vermögensschäden ist möglich. Wichtig sind aber auch die Sachversicherungen, die speziell das Inventar Ihres Vermietungsobjekts schützen und mit denen Sie einen herben finanziellen Verlust absichern können.

Weitere Sachversicherungen bei Inventarschäden

Fallen aufgrund eines Elektronikschadens beispielsweise Rechner und elektronische Geräte aus und müssen komplett ersetzt werden, kommt Sie das als Vermieter und Eigentümer des Objekts teuer zu stehen. Teilweise führt der Ausfall der Geräte zur Betriebsunterbrechung. Dann fallen auf nicht absehbare Zeit sämtliche Einnahmen weg aber die Kosten für den Unterhalt des Objekts laufen weiter. Eine Betriebsunterbrechungsversicherung können Sie daher ergänzend zu den Sachversicherungen abschließen oder vereinbaren einen entsprechenden Haftungseinschluss in der Versicherungspolice.

Nicht jede Sachversicherung ist für jeden Vermieter sinnvoll. Prüfen Sie Ihren individuellen Bedarf, ehe Sie einen Vertrag abschließen. Besteht im Vermietungsobjekt kein Risiko für einen hohen Glasschaden, brauchen Sie auch keine separate Glasschadenversicherung abzuschließen, wenn bereits eine Inhaltsversicherung besteht. Bis zu einem bestimmten Anteil sind Glasschäden auch dort versichert. Vermieten Sie jedoch eine Immobilie mit einem hohen Anteil an Glasflächen (Wintergarten, Türen mit Glaseinsätzen etc.), ist die Glasversicherung sinnvoll.

Jederzeit anzuraten ist eine Elektronikversicherung, auch die Feuerversicherung ist unverzichtbar. Achten Sie hierbei auf die festgelegten Ausschlüsse bestimmter Risiken!

Die Betriebshaftpflichtversicherung / Hauseigentümerhaftpflichtversicherung

Besitzen Sie als Vermieter einen Beherbergungsbetrieb ist eine Betriebshaftpflichtversicherung zu empfehlen. Sind Sie lediglich Hauseigentümer heißt diese Hauseigentümerhaftpflichtversicherung.

Betriebshaftpflicht- und Hauseigentümerhaftpflichtversicherung

Obwohl eine normale private Haftpflichtversicherung gegen finanzielle Folgen bei einem Schaden absichert, ist dies für Hauseigentümer bzw. Besitzer eines Beherbergungsbetriebes nicht ausreichend - denn als solcher besitzen Sie eine umfangreiche Verkehrssicherungspflicht. Verletzen Sie diese Pflicht und es kommt aufgrund dessen zu einem Unfall, kann das für Sie schnell hohe Kosten nach sich ziehen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dass Schäden auftreten, die ohne eine aktive Schuld Ihrerseits verursacht werden.

Beide Versicherungen decken folgende berechtigte Schadenersatzansprüche gegen Sie als Vermieter ab:

  • Schmerzensgeld
  • Schadenersatz
  • Verlust / Beschädigung des Eigentums der Gäste
  • Verdienstausfälle für Dritte, die vom Schaden betroffen sind

Tipp: Bei einer Betriebshaftpflichtversicherung werden die Ansprüche gegen die Mitarbeiter mit abgedeckt.

Private Haftpflichtversicherung

Wenn Sie regelmäßig Monteurzimmer vermieten, haben Sie aus vertraglicher Sicht den Status eines Vermieters. Als Vermieter sind Sie gesetzlich verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Dritten auf Ihrem vermieteten Grundstück kein Schaden entsteht. Im Rahmen Ihrer Verkehrssicherungspflicht müssen Sie sicherstellen, dass Gehwege von Laub oder Eis und Schnee beseitigt wird. Stürzt ein Mieter oder ein Besucher auf Ihrem Grundstück und bricht sich ein Bein, kann er Schadenersatz von Ihnen verlangen, weil Sie Ihrer Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen sind.

Versicherungen für Vermieter Private Haftpflichtversicherung

Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht übernimmt Sach-, Personen- oder Vermögensschäden, die ein Dritter auf Ihrem vermieteten Grundstück erleidet. Eine Wohnungshaftpflicht deckt Schäden ab, die Ihrem Mieter oder einem Besucher in den vermieteten Räumen entstehen. Häufig sind solche Schäden in einer guten Privathaftpflichtversicherung eingeschlossen. Wenn Sie sicher sein wollen, schauen Sie sich die Versicherungsbedingungen Ihrer privaten Haftpflicht an. Prüfen Sie, welcher Versicherungsschutz für die Vermietung von Monteurzimmern besteht. Sofern Ihre heutige Privathaftpflicht nicht ausreicht, ergänzen Sie den Vertrag um einen entsprechenden Versicherungsschutz, wenn der Versicherer dies anbietet. Alternativ kommt der Abschluss einer separaten Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht oder einer Wohnungshaftpflicht in Frage.

Die Rechtsschutzversicherung

Für Hauseigentümer – die Wohnraum an Monteure vermieten – kann eine Rechtsschutzversicherung für die vermieteten Zimmer oder Wohnungen sinnvoll sein. Als privater Vermieter informieren Sie sich, inwiefern eine private Rechtsschutzversicherung für Schäden aufkommt.

Rechtsschutzversicherung für Vermieter von Ferienwohnungen und Monteurszimmern

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen sind Versicherungen, die bei entstandenen Vermögensschäden für Schadensersatzforderungen und Gerichtskosten aufkommen. Voraussetzung dafür ist, dass der Verursacher über eine derartige Versicherung mit ausreichender Deckungssumme verfügt und den Vermögensschaden fahrlässig oder grob fahrlässig herbeigeführt hat.

Außerdem muss es sich bei dem eingetretenen Schaden um einen echten Vermögensschaden handeln. Das heißt, er darf weder Folge eines Personen- noch eines Sachschadens sein.

Versicherungen für Vermieter Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Bestimmte Berufe sind mit einem erhöhten Risiko verbunden, Schaden am Vermögen Dritter zu verursachen. Dazu gehören Dienstleistungsberufe, bei denen begutachtende, projektierende, beratende und verwaltende Tätigkeiten ausgeübt werden:

  • Ärzte
  • Sachverständige
  • Notare
  • Bau-Plan
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Finanz- und Immobilienmakler

Für einige dieser speziellen Berufsgruppen besteht sogar die Pflicht, eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Dies ist insbesondere bei Steuerberatern und Rechtsanwälten der Fall.

Den anderen Selbstständigen und Freiberuflern wird empfohlen, einen derartigen Versicherungsvertrag zu unterzeichnen. Denn verursachen Sie unwillentlich einen Vermögensschaden, können die Forderungen seitens des Geschädigten extrem hoch sein. Erschwerend kommt hinzu, dass Sie als Verursacher laut Bestimmungen des BGB mit Ihrem gesamten aktuellen und zukünftigen Privatvermögen haften.

Das kann im Extremfall bedeuten, dass Sie bis zu 30 Jahre lang für den Vermögensschaden aufkommen müssen. Vermögensschäden können schneller herbeigeführt werden als Sie vermuten: Schon ein unbeabsichtigt falscher Rat kann dafür sorgen, dass dem Kunden ein finanzieller Schaden entsteht oder ihm Einkommen entgeht. Da im Regelfall zwischen dem Eintritt des Schadensfalles und dem verursachenden Beratungsgespräch eine lange Zeit vergeht und für die Versicherer der Zeitpunkt der schuldhaften Handlung maßgebend ist, haben Sie als Versicherungsnehmer die Möglichkeit, sich für einen längeren Zeitraum rückzuversichern.

Die Betriebsausfallversicherung

Die Betriebsausfallversicherung schützt Sie, wenn eine Unterbrechung des laufenden Betriebs für finanzielle Einbußen sorgt. Dabei kommt es auf den Umfang der Versicherung an, wie lange diese Ausfallzeiten abgesichert sind und bis zu welcher Höhe die fehlenden Gewinne ausgeglichen werden können. Wichtig ist, dass Sie die Versicherung in einer Höhe abschließe, die einen mehrwöchigen Ausfall von Ihnen als Vermieter und Ihren Leistungen ebenso abfängt wie eine komplette Schließung Ihres Objekts aufgrund eines Elementarschadens.

Versicherungen für Vermieter Betriebsausfallversicherung

Teilweise sind die Versicherungsinhalte auch in anderen Versicherungen zu finden, hier schauen Sie genau hin, um eine Überversicherung und damit unnötig hohe Kosten zu vermeiden. Wichtig ist außerdem, dass die Betriebsausfallversicherung keine Ausnahmen nennt. Tritt sie nicht in Leistung, weil Sie als Betriebsinhaber unter einem Burn-out leiden, wählen Sie diesen Versicherungsanbieter nicht.

Die Krankentagegeldversicherung ist allein keine ausreichende Alternative zur Betriebsausfallversicherung und sollte mit einer Betriebsunterbrechungsversicherung kombiniert werden. Nur dann besteht ein genügender Schutz und Sie als Vermieter und Geschäftsinhaber sind ausreichend versichert, wenn Sie aus Krankheitsgründen ausfallen.

Die Betriebsausfallversicherung ist nur steuerlich absetzbar, wenn sie Sachschäden versichert und nicht nur die Person des Unternehmers umfasst. Somit ist eine Betriebsausfallversicherung, die mit einer Krankentagegeldversicherung gleichzusetzen ist, keine Betriebsausgabe und kann sich damit auch nicht Gewinn mindernd und steuersenkend auswirken. Diesbezüglich sollten Sie einen Steuerberater konsultieren.




Bewertungen für Deutschland-Monteurzimmer.de
eKomi-Bewertung: Ø 4.7 von 5 Sternen aus 140 Stimme(n)
zuletzt aktualisiert: 25.07.2018

4,7 Sterne Bewertung

feedback feedback