Beherbergungsverbot: Was ist das?
Definition und Bedeutung

Worauf Vermieter achten müssen

Beherbergungsverbote haben für viel Aufsehen gesorgt. Wo Sie gelten und wo nicht, ist oftmals nicht ganz klar. Wir haben für Sie eine kleine FAQ zusammengestellt, in der Sie sich informieren können.

Beherbergungsverbote in Deutschland

Beherbergungsverbote der Bundesländer
Stand 28.10.2020

  • Baden-Württemberg
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Bayern:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Berlin:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Brandenburg:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Bremen:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Hamburg:
    Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. Es besteht für Reisende die Pflicht, schriftlich zu bestätigen, dass sie sich in den letzten 14 Tagen nicht in einem ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben. Falls doch, können sie mit einem negativen Corona-Test einreisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Reisen zu geschäftlichen Zwecken sind hiervon ausgenommen. (Stand 28.10.2020)
  • Hessen:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Mecklenburg-Vorpommern:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Niedersachsen:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Nordrhein-Westfalen:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Rheinland-Pfalz:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Saarland:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Sachsen:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Sachsen-Anhalt:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Schleswig-Holstein:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)
  • Thüringen:
    Kein Beherbergungsverbot für Reisen aus innerdeutschen Gebieten. (Stand 28.10.2020)

Was gilt für Einreisende aus dem Ausland?

Alle Reisenden, die aus einem Risikogebiet im Ausland nach Deutschland einreisen, müssen das zuständige Gesundheitsamt benachrichtigen und sich in Quarantäne begeben. Zudem muss ein Coronatest vorliegen oder im Anschluss gemacht werden. Ist der Test negativ, kann die Quarantäne beendet werden.

Es gibt eine Muster-Quarantäneverordnung auf dessen Grundlage die Bundesländer ihre Regelungen basieren. Für alle Reisenden gelten die ab 02.11. bundesweit in Kraft getretenen Maßnahmen, unabhängig, ob Sie aus dem Aus- oder Inland anreisen.

Ausnahmen der Quarantänepflicht

Es gibt Ausnahmen, wenn die Reisenden keine Symptome aufweisen und die weiteren Voraussetzungen der Muster-Quarantäneverordnung erfüllt sind:

  • Reisende mit systemrelevanten Berufen
  • Reisende mit familiären Gründen
  • Reisende, die im Sport (nur Sportler und Funktionäre), im Polizeidienst oder Verkehrsunternehmen arbeiten
  • Reisende, die studien-, berufs- oder ausbildungsbedingt zwingend notwendig reisen müssen (bis 5 Tage Aufenthalt)

Mehr zu den einzelnen Quarantäne- und Einreiseverordnungen der Bundesländer finden Sie hier:

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Hinweis: Unsere gesammelten Informationen zu Beherbergungsverboten haben wir nach besten Wissen für Sie erstellt. Jedoch übernehmen wir keinerlei Haftung für Richtigkeit oder Vollständigkeit. Schadensersatzansprüche in jedweder Art gegenüber Deutschland-Monteurzimmer.de sind ausgeschlossen.

Externe Quelle:

https://www.bundesregierung.de/[...]/musterquarantaeneverordnung--1798178
Ferienwohnung erfolgreich vermieten

Inserieren Sie Ihre Ferienwohnung provisionsfrei auf Deutschland-Monteurzimmer.de.
Volle Kostenkontrolle. Kostenloser Support.

Jetzt Ferienwohnung vermieten 30 Tage unverbindlich testen

Fragen und Antworten zum Beherbergungsverbot

Das Beherbergungsverbot bezeichnet Erlasse der Länderregierungen in Deutschland, die zur Eindämmung des Coronavirus (COVID-19) dienen sollen. In den meisten Bundesländern wurde das Beherbergungsverbot von Gerichten wieder gekippt.

Es gibt aber noch Bundesländer mit Einschränkungen.

Die meisten Bundesländer in Deutschland haben kein aktives Beherbergungsverbot, da es in vielen Fällen von einem Gericht außer Kraft gesetzt wurde.

Eine Übersicht, der bestehenden Beherbergungsverbote finden Sie hier.

Aktive Beherbergungsverbote schreiben vor, dass Gäste aus Risikogebieten, nur mit einem negativen Corona-Test einreisen dürfen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Weitere Maßnahmen waren unter anderem, dass Gäste sich nach der Ankunft zunächst in Quarantäne begeben mussten.

Aktuelle Informationen zum Beherbergungsverbot finden Sie hier.