Was ist ein Monteurzimmer?
Monteurzimmer einfach erklärt

von Deutschland-monteurzimmer.de | 06.05.2022 | 6 Minuten

Vermieter Informationen

Begriffsklärung, Entstehung, Zielgruppen und anderes

Ein Monteurzimmer ist eine Unterkunft auf Zeit für Monteure, Pendler und Gastarbeiter. Merkmale eines Monteurzimmers sind ein günstiger Preis und eine spartanische, jedoch gepflegte Ausstattung. Auch preisbewusste Privatgäste und Studenten nutzen sie als Zwischenquartier.

Was ist ein Monteurzimmer? Beispielzimmer

Einem Großteil der Leserinnen und Leser ist der Ausdruck 'Monteurzimmer' vertraut. Doch wie dieser entstanden ist und was sich in der heutigen Gesellschaft konkret dahinter verbirgt, wissen die Wenigsten.

Interessant ist die Thematik nicht zuletzt für Vermieterinnen und Vermieter oder diejenigen, die es werden wollen. Denn mit der Nutzung leerstehender Räumlichkeiten als Monteurzimmer bietet sich eine unkomplizierte und lukrative Einnahmequelle.

Vermietung von Monteurzimmern lohnt sich

Monteurzimmer kurz- oder langzeit an Monteure oder Feriengäste vermieten.

* Entspricht den durchschnittlichen Kosten einer Unterkunft pro Woche bei voller Belegung.
Verdiene 1320 €
pro Woche *
Jetzt Vermieter werden

Von den Anfängen der Monteurzimmer: Ein Einstieg

Wie der Name verrät handelte es sich bei einem Monteurzimmer ursprünglich um eine Unterkunft, die an Monteure und Bauarbeiter vermietet wurde. Dass diese Berufssparte den Einsatz an unterschiedlichen Arbeitsorten automatisch mit sich bringt, ist allgemein bekannt.

Arbeiter, die 'auf Montage' sind, übernehmen sowohl im In- als auch im Ausland befristete Aufträge, die nach einer temporären Unterbringungslösung verlangen.

Die Bezahlung erfolgt in der Regel durch die Firma, die ihr wirtschaftliches Überleben durch ihre Flexibilität und Mobilität sichert. Schließlich ist die Auftragslage an einem einzigen Ort nicht immer von Vorteil, dass ein Ausweichen auf andere Regionen das Schlimmste verhindern kann.

Vor diesem Hintergrund ist es nachvollziehbar, dass der Bedarf an günstigen Unterkunftsmöglichkeiten steigt. Diese ähneln weniger einem Hotel als einem eigenen Zimmer oder einer eigenen Wohnung. Sie umfassen neben den sanitären Anlagen eine Kücheneinrichtung, die Möglichkeiten zur Selbstversorgung bietet.

Als Reaktion auf die offensichtliche Marktlücke ist das Modell der Monteurunterkünfte entstanden. Im kleinen Rahmen vermieten Alleinstehende oder Familien ihre Gästezimmer an Bauarbeiter, die nach einer erschwinglichen Unterkunft für Wochen oder Monate suchen.

Auch wer mehr Wohnraum benötigt, wird in der Rubrik 'Monteurzimmer' fündig. Sei es die leere Wohnung im ausgebauten Dachgeschoss oder das Wohnheim um die Ecke: Unterbringungsmöglichkeiten für Bauarbeiter und Monteure lassen an Vielfalt und Auswahloptionen kaum Wünsche offen.

Inzwischen beschränkt sich die Zielgruppe nicht nur auf die Schicht derjenigen, die beruflich auswärts im Einsatz sind. Auch Urlauber und Personen, die aus anderen Gründen reisen, kommen in den Genuss dieser kostengünstigen Variante herkömmlicher Pensionen und Gasthäuser.

Sowohl für die vermietende als auch für die mietende Partei von Monteurunterkünften entstehen zahlreiche Vorteile. Sie sind beispielsweise als Vermieterin oder Vermieter nicht verpflichtet, für Zimmer, die sich in Ihrem eigenen Haus befinden, eine Erlaubnis einzuholen. Auch die Eintragungspflicht fällt weg.

Es besteht das ganze Jahr über ein Bedarf an Monteurunterkünften. Eine Belegung Ihres Zimmers oder Ihrer Wohnung ist nicht saisonabhängig, so dass Sie durchgängig mit Mietern versorgt sind. Handelt es sich bei diesen um Wanderarbeiter, so sind längere Mietzeiten als im Falle eines Urlaubsaufenthaltes zu erwarten.

Monteurzimmer was ist das? Monteur Handwerker Feierabend

Dies erspart Ihnen als Vermieterin oder Vermieter viele bürokratische Prozesse. Es garantiert Ihnen ein relativ hohes Maß an Stabilität und Sicherheit, wenn es um die Regelmäßigkeit der Einnahmen geht.

Die mietende Partei profitiert von den auf diese Weise konstant bleibenden und in der Regel weitaus günstigeren Mietpreisen. Schließlich treiben Sie diese in der Hauptsaison nicht künstlich in die Höhe, um den Ausgleich für die Flaute in der Nebensaison zu schaffen.

Das Monteurzimmer - Unterkunft mit vielen Gesichtern

Grundsätzlich ist der Ausdruck 'Monteurzimmer' nicht wörtlich zu verstehen. Schließlich bezieht sich diese Bezeichnung nicht nur auf ein einziges Zimmer. Vielmehr erstreckt sie sich auf Doppel- und Mehrbettzimmer, Arbeiterwohnheime sowie ganze Wohnungen.

In der Regel handelt es sich dabei um komplett eingerichtete Unterkünfte, die Pendlern und Berufsreisenden als eine Zweitwohnung dienen.

Ungeachtet ihrer Größe und Ausmaße ermöglichen Monteurzimmer die Selbstversorgung der Mieterinnen und Mieter.

Ob in Form einer Küchennische, einer Gemeinschaftsküche oder als vollständig ausgestattete Küche in der Privatwohnung. Jede Variante verfügt zumeist über grundlegende Elemente wie Herd, Kühlschrank, Spüle, Wasserkocher, Waschmöglichkeiten etc..

Entsprechend kommen diese für eine unterschiedlich hohe Anzahl an Mieterinnen und Mieter in Frage. Dabei reicht das breite Spektrum der Rubrik 'Monteurzimmer' von Einzelzimmern für eine Person bis hin zu Wohnungen und Arbeiterwohnheimen, die mehrere Gäste nutzen.

Die Grenzen zu anderen Arten der Unterkunft sind oftmals fließend. Im Vergleich zu einem Apartment-Hotel oder einer Wohnung ist das Monteurzimmer aufgrund seiner meist sparsamen Einrichtung eher als eine einfache Übernachtungsoption anzusehen.

Aus rechtlicher Sicht werden Ihre Monteurzimmer im Gegensatz zu Hotelzimmern als normaler Wohnraum anerkannt, vorausgesetzt die Mietdauer beträgt wenigstens zwei Monate. Zudem dürfen Sie keine zusätzlichen Dienste wie Reinigungsservice oder Verköstigung anbieten.

Zusatzverdienst leichtgemacht: Monteurzimmer im Privathaushalt

Wir halten fest, dass sich die Vermietung von Monteurzimmern als relativ einfach erweist.

Wenn Sie im eigenen Haus über ungenutzten Wohnraum verfügen, haben Sie die Gelegenheit, mit diesem dauerhafte Einnahmen zu erzielen. Stellen Sie ausschließlich die Räumlichkeiten bereit ohne zusätzliche Leistungen anzubieten, müssen Sie keinerlei Sondergenehmigungen einholen.

Aus baurechtlicher Perspektive ist Ihre Vermietung von Monteurzimmern ohne Einschränkungen und zusätzliche Verordnungen möglich. Möchten Sie in doppelter Hinsicht auf Nummer sichergehen, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Wohnraum nicht nur auf Seiten anzubieten, die sich explizit an Arbeiter auf Montage richten.

Sie können Ihre Ausschreibung auf Personen ausweiten, die aus anderen Gründen nach einer längeren Unterbringungsmöglichkeit suchen.

Monteurzimmer was ist das? Made in Germany

Situationen, in denen dies der Fall ist, sind Praktika, Volontariate sowie zeitlich befristete Arbeitseinsätze in anderen Berufsfeldern.

Grundsätzlich erweisen sich Bauarbeiter und Monteure als geeignete Zielgruppe für eine ganzjährige Vermietung Ihrer Immobilie. Dies trifft sowohl auf eine Klientel aus dem In- als auch dem Ausland zu.

Besonders gefragt sind einfache und kostengünstige Monteurzimmer bei Gastarbeitern aus dem europäischen Raum. Diese kommen für eine längere Zeit nach Deutschland, um Geld auf dem Bau oder in anderen handwerklichen Zweigen zu verdienen.

Angesichts der geringen Ansprüche einer genügsamen Klientel und dem gleichermaßen minimalen bürokratischen und tatsächlichen Aufwand in Bezug auf die Einrichtung und Bereitstellung eines Monteurzimmers für Arbeiter und andere Gäste, lohnt es sich Ihre leeren Räume in Monteurunterkünfte umzuwandeln.

Profitieren Sie von einem ansehnlichen Zusatzverdienst und kommen Sie in Kontakt mit unterschiedlichen Menschen.

Lassen Sie sich nicht von der Bezeichnung 'Monteurzimmer' irritieren. Zwar dienen diese nach wie vor der Beherbergung von Arbeitern, die in Sachen Montage unterwegs sind, jedoch stellen sie im Ernstfall auch eine praktische und funktionale Unterkunft für Mieterinnen und Mieter dar, die sich aus anderen Gründen, seien sie privater oder beruflicher Natur, in Ihrer Stadt aufhalten möchten.

Monteurzimmer vermieten trotz Corona

Mietausfälle vermeiden und in Corona-Zeiten erfolgreich Monteurzimmer vermieten.

Eintrag vermieten trotz Corona

Die wesentlichen Ausstattungsmerkmale einer Monteurunterkunft

Das Monteurzimmer ist eine bezahlbare Unterkunft, die ordentlich, sauber und einladend wirkt. Die ideale Monteurwohnung verfügt über eine robuste, funktionale Ausstattung.

Heimeliges und qualitativ hochwertiges Mobiliar sorgt dafür, dass eine große Zielgruppe angesprochen wird. Reparaturbedürftige Einrichtungsgegenstände werden von Vermietern unverzüglich ausgebessert oder entsorgt.

Ein Monteurzimmer wird nicht nur für Übernachtungszwecke genutzt, sondern dient den Bewohnern als Wohn-, Ess- und Aufenthaltsbereich. Viele Monteure beginnen früh zu arbeiten und sind oft bis in die späten Abendstunden im Einsatz.

auf Montage

Eine Gemeinschaftsküche oder Küchenzeile in der Monteurwohnung erleichtert die Selbstversorgung zu jeder Tages- und Nachtzeit. Aus diesem Grund darf sie in keiner Monteurunterkunft fehlen.

Die Küche einer Monteurunterkunft ist mit den wichtigsten Geräten ausgestattet und verfügt zumindest über einen Herd, einen Kühlschrank, eine Spüle, einen Wasserkocher sowie eine Kaffeemaschine.

Geschirr, Besteck und Töpfe sind griffbereit und in ausreichender Menge vorhanden. Wie die Reinigung des Koch- und Essbereichs erfolgt, regelt meist eine detaillierte Hausordnung.

Ein hygienischer Sanitärbereich ist für die Mieter eines Monteurzimmers besonders wichtig. Monteure, Urlauber oder Studenten benötigen ein anständig ausgestattetes Badezimmer, welches frei zugänglich sein muss. Es bleibt dem Vermieter überlassen, ob er ein Einzel- oder Gemeinschaftsbadezimmer anbietet.

Badezimmer in Monteurwohnung

Zu der allgemeinen Einrichtung einer Monteurwohnung gehören Einzelbetten, Schränke, ein Esstisch sowie genügend Sitzgelegenheiten.

Zusätzliche Annehmlichkeiten wie eine weiche Couch oder ein Nachttisch steigern das Wohlbefinden der Monteure, Handwerker und Urlauber. Ein Fernseher ist für viele Menschen ein wesentlicher Bestandteil der Monteurwohnung und zählt in den meisten Unterkünften zum Standard.

Wenige Mieter verzichten heutzutage auf einen Internetanschluss. Für Personen, die in der Monteurunterkunft lernen, arbeiten oder mit ihren Liebsten online kommunizieren möchten, ist WLAN unerlässlich.

Wo gibt es Monteurzimmer?

Komplett möblierte Monteurzimmer werden in vielen europäischen Städten und Regionen zu fairen Konditionen angeboten. Eine Monteurunterkunft kann ganzjährig gebucht werden und schafft im Handumdrehen ein Zuhause zum Wohlfühlen.

Monteurzimmer sind vielfach zentrumsnah gelegen und problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto erreichbar. Nicht nur Monteure, sondern auch preisbewusste Urlauber, Auszubildende und Studenten entdecken überall die einzigartigen Vorzüge einer Monteurwohnung.

Unterkunft mieten ohne Provision

Keine Provision! Sie zahlen nur die Miete für die Unterkunft und keine zusätzlichen Gebühren an Deutschland-Monteurzimmer.de

Alle Städte anzeigen

Monteurzimmer ohne großen Aufwand vermieten und mieten

Die Nachfrage nach möblierten Monteurunterkünften steigt in Deutschland sowie im europäischen Ausland kontinuierlich an. Mieter schätzen die günstigen Übernachtungspreise sowie die funktionale und praktische Einrichtung einer Monteurwohnung.

Für Vermieter stellt das Anbieten einer Monteurunterkunft eine äußerst lukrative Einnahmequelle dar. Die Bereitstellung einer Monteurwohnung kann rasch und unkompliziert realisiert werden.

Monteurzimmer ohne großen Aufwand vermieten und mieten

Privatpersonen, die in ihrem Eigenheim über unbewohnte Zimmer verfügen, erwirtschaften mit diesen Räumlichkeiten regelmäßige Einkünfte. Steuerberater, Rechtsanwälte sowie die einschlägigen Bauvorschriften der Länder informieren gezielt über die jeweils geltenden Vorschriften.

Werden die privaten Zimmer ohne Zusatzleistungen wie Reinigung oder Verpflegungsservice angeboten, müssen grundsätzlich keine Sondergenehmigungen eingeholt werden.

Die Auslastung einer Monteurunterkunft ist nur von geringen saisonalen Schwankungen abhängig. Monteure, Touristen und Reisende benötigen das ganze Jahr über einladende Unterkünfte für ihren Aufenthalt in der Ferne. Monteurzimmer eignen sich für Selbstversorger, die die Kosten für eine temporäre Unterbringung gering halten möchten.

Vermieter nutzen unbewohnte Räume gewinnbringend und sprechen eine große Zielgruppe an.

Monteurzimmer: Alle Vorteile auf einen Blick

Das Konzept der Monteurwohnung vereint zahlreiche Vorteile für Mieter und Vermieter. Unbewohnte Räumlichkeiten werden schnell und saisonunabhängig an Monteure, Bauarbeiter, Urlauber, Auszubildende oder Studenten aus dem In- und Ausland vermietet. Hierdurch lassen sich gewinnbringende Zusatzeinnahmen erzielen.

Die Mieter eines Monteurzimmers sind genügsam und sind mit einer einfachen, funktionalen Einrichtung zufrieden.

Ihre Vorteile

Berufsreisende, Monteure, Studenten und Urlauber profitieren von einem umfangreichen Angebot an günstigen Monteurunterkünften. Unterschiedliche Regionen, Zimmergrößen und Ausstattungsvarianten stehen zur Wahl.

Ein Monteurzimmer kann von Personen mit einem begrenzten Budget gemietet und in den meisten Fällen rasch bezogen werden. Möbel sowie alle notwendigen Einrichtungsgegenstände des täglichen Lebens stehen zur freien Verfügung.

Viele Monteurzimmer locken mit zusätzlichen Annehmlichkeiten, die bei den Bewohnern für noch mehr Behaglichkeit und Wohlbefinden sorgen.

Ein Monteurzimmer ist eine Unterkunft auf Zeit für Monteure, Pendler und Gastarbeiter. Merkmale eines Monteurzimmers sind ein günstiger Preis und eine spartanische, jedoch gepflegte Ausstattung. Auch preisbewusste Privatgäste und Studenten nutzen sie als Zwischenquartier. Diese ähneln weniger einem Hotel als einem eigenen Zimmer oder einer eigenen Wohnung. Sie umfassen neben den sanitären Anlagen eine Kücheneinrichtung, die Möglichkeiten zur Selbstversorgung bietet.

Die Bezahlung erfolgt in der Regel durch die Firma. Diese überweist den Übernachtungspreis vor Anreise des Monteurs. In seltenen fällen bezahlen die Monteure direkt bei Anreise vor Ort.

Je nach Anzahl der Personen und länge der Buchung, bieten Vermieter ihre Monteurwohnungen schon ab 5,00€ pro Person und Nacht an. In der Regel sind aber Preise zwischen 15,00€ und 30,00€ pro Nacht üblich, je nach Lage und Ausstattung der Wohnung. Die günstigsten Monteurzimmer finden Sie, wenn Sie auf Deutschland-Monteurzimmer die Sortierung "Preis aufsteigend" wählen.

Startseite
Merkliste
Kundenkonto